Ja, wo LAUFEN sie denn?

Sport ist Mord? Der innere Schweinehund ist riesengroß? Aller Anfang ist schwer?

Hier gibts hoffentlich Antworten auf alle Fragen rund um den Sport!
Benutzeravatar
MyLissy
Beiträge: 190
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ja, wo LAUFEN sie denn?

Beitragvon MyLissy » 17 Jul 2019, 23:22

Kurze Zwischenmeldung: ich bin auf einem guten Weg. Ich hatte 3 Wochen Urlaub und die Laufschuhe dabei und ich bin zum ersten Mal mehr als 8 km gelaufen (mit einigen kurzen Pausen an roten Ampeln).
Tabaluga
Beiträge: 420
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ja, wo LAUFEN sie denn?

Beitragvon Tabaluga » 18 Jul 2019, 13:20

Super, das geht doch gut voran. Bald hast du den Meilenstein 10 km geschafft
Benutzeravatar
MyLissy
Beiträge: 190
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ja, wo LAUFEN sie denn?

Beitragvon MyLissy » 02 Aug 2019, 17:39

Ich habe seit gestern eine neue Laufuhr und die zeigt mir ganz viele spannende (und erschreckende :staun:) Sachen an: heutiges Training 5 km in 37 Minuten (ich finde das ist wirklich nicht besonders schnell - Pace 7:20). Herzfrequenz im Durchschnitt 156 bpm: Fettverbrennung 1 Minute :lachweg: , anerob 16 Minuten und extrem 19 Minuten, sprich: mein Puls war VIEL zu hoch.
Ich habe das zum Anlass genommen, gleich mal einen Termin beim Sportarzt zu machen (wollte ich sowieso im Hinblick auf das HM-Training, habe ich nur immer wieder aufgeschoben). Der klassische Ratschlag bei einem so hohen Puls ist: langsamer laufen. Aber ich laufe doch schon relativ langsam, wenn ich noch langsamer laufe, dann kann ich auch gleich gehen.
Ich habe mal gelesen, man soll sich beim Laufen noch locker unterhalten können, dann ist alles o.k. Das kann ich nicht. Wenn ich mal einen Laufpartner habe, dann redet der und ich presse nur ab und zu ein "Hmm" "Ach ja?" oder "Ach so" raus. Ich habe immer gesagt, wenn ich mich richtig unterhalten will, dann muss ich walken. Sobald ich anfange zu laufen, bin ich mit Atmen beschäftigt (nach ca. 10 Metern auch nicht mehr durch die Nase, sondern durch den Mund). Lange Rede, kurzer Sinn: mein Puls ist wahrscheinlich wirklich zu hoch und es ist kein Messfehler an der Uhr.
ABER: ich fühle mich beim Laufen und auch danach gut, voller Energie und fit. Also nicht erschöpft und erst recht nicht an der viel beschworenen "Kotzgrenze".
UND: ich finde es ganz normal, dass Sport auch mal anstrengend ist.
Wie macht Ihr das bzw. wie habt Ihr das als Anfänger gemacht? Messt Ihr den Puls beim Laufen? Achtet Ihr darauf? Gibt es Tricks, wie man langsam laufen kann (hört sich nach einer blöden Frage an). Soll ich kleinere Schritte machen? oder doch wieder Gehpausen?
Maulwurfn
Gender: None specified

Re: Ja, wo LAUFEN sie denn?

Beitragvon Maulwurfn » 03 Aug 2019, 07:51

Also, ich glaub, bei 156 war ich auch oft genug, traue den Uhren dann aber trotzdem nicht richtig. Und was soll ich sagen? Es ist mir egal. Meine Atmung ist mir recht egal, weil sie größtenteils entspannt ist. Wenn ich danach ginge, würde ich schon den HM schaffen. Aber meine Gelenke und Muskeln machen so lang nicht mit.

Aber ein Termin beim Arzt ist sicher nicht verkehrt.
Benutzeravatar
Phonology
Beiträge: 2073
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ja, wo LAUFEN sie denn?

Beitragvon Phonology » 03 Aug 2019, 08:56

MyLissy, der reine Puls ist noch nicht sehr aussagekräftig, da die empfohlenen Trainingsbereiche vom Alter und u.U. vom Geschlecht abhängen.
Mit Mitte 30 ist 156 für mich ein niedriger Puls beim langssmen Joggen - für jemand über 50 aber überdenkenswert, wenn man eigentlich nur ganz langsam läuft. Und ja, 7:20 ist eine schöne langsame Pace.

Wie du vielleicht rauslesen kannst: ich laufe auch mit Pulsuhr, bald 9 Jahre. Zu Beginn hatte ich auch mit sehr hohen Werten zu kämpfen, obwohl ich ja noch jünger war. Es hat nur Training geholfen, v.a. auch manche Einheiten wirklich mit gesetzter Pulszonen Grenze - und andere dafür mit Sprint, "ohne Rücksicht", mit Abwechslung.

Machst du außer Laufen noch Sport? Stabilisationstraining kann ich zusätzlich empfehlen, für Knie, Rücken, Rumpf - ist beim Laufen auch wichtig und könnte dein Herz ebenfalls dran erinnern, dass es nicht immer über 85% der Maximalleistung gehen muss.
895,85 von 1200 km :sport_joggen:
Benutzeravatar
DasSchaf
Beiträge: 10622
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ja, wo LAUFEN sie denn?

Beitragvon DasSchaf » 03 Aug 2019, 14:45

Was kannst du als Stabbi-Training empfehlen?
Viele Grüße, Das Schaf :105:
Benutzeravatar
MyLissy
Beiträge: 190
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ja, wo LAUFEN sie denn?

Beitragvon MyLissy » 04 Aug 2019, 00:33

Phonology » 03 Aug 2019, 08:56 hat geschrieben:MyLissy, der reine Puls ist noch nicht sehr aussagekräftig, da die empfohlenen Trainingsbereiche vom Alter und u.U. vom Geschlecht abhängen.

...

Machst du außer Laufen noch Sport? Stabilisationstraining kann ich zusätzlich empfehlen, für Knie, Rücken, Rumpf - ist beim Laufen auch wichtig und könnte dein Herz ebenfalls dran erinnern, dass es nicht immer über 85% der Maximalleistung gehen muss.


Ich bin 44 Jahre also nicht mehr ganz taufrisch :floet: , fühle mich aber fit und habe - toi, toi, toi - keine „Zipperlein“.
Ich laufe 3 x pro Woche (2x 5km und 1x 7, die 7 km will ich nach und nach auf 10 km ausbauen und im Oktober den 10k in Berlin laufen). Außerdem mache ich 1x pro Woche Stabitraining und 1x pro Woche Blackroll und Yoga. Und 2 Tage pro Woche mache ich nix.
Ich hatte Anfang des Jahres mit der 90-Tage-Challenge für Frauen angefangen, nach knapp der Hälfte aber die Lust und Motivation verloren. Jetzt mache ich die Challenge als Stabi-Training nach und nach fertig.
Benutzeravatar
pepsilight
Beiträge: 241
Gender: None specified
Status:
Offline

Re: Ja, wo LAUFEN sie denn?

Beitragvon pepsilight » 04 Aug 2019, 11:07

Die Angaben der Uhr sind ein Richtwert ;) Ganz exakt ist der Puls dort nie - was aber meiner Meinung nach sehr wohl möglich ist, ist seinen Pulsverlauf bei Läufen mit verschiedener Intensität zu vergleichen wenn man schon ein paar Wochen / Monate mit der Uhr läuft.

Wohlfühltempo ist wirklich das Tempo wo du dich noch unterhalten kannst - also sollten deine langsamen Läufe momentan NOCH langsamer sein, schneller wirst du dann mit der Zeit eigentlich "fast von alleine".
Den Puls würde ich dabei im Auge behalten, aber nicht als das Nonplusultra nehmen.

Ich hab auch bei Wohlfühltempo meist einen Schnitt um 150, wenn ich unter 150 will muss ich mit 8er Pace laufen.

Läufe nach Puls mache ich nicht mehr - ich reg mich dann immer so auf wenn mein Puls höher ist als ich es gerade möchte das mein Puls dann erst recht in die Höhe schnellt ^^
[font=Garamond Bold]... und irgendwann wird der Zeitpunkt reif sein .... [/font]
Mirianna
Beiträge: 23
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ja, wo LAUFEN sie denn?

Beitragvon Mirianna » 04 Aug 2019, 14:32

Huhu, ich habe mich auch mal wieder hier eingeloggt und freue mich total so viele bekannten Gesichter bzw. Namen zu sehen :-) mit dem Laufen sieht es bei mir leider mau aus. Ich habe den Einstieg nach der Geburt meines Sohnes nicht so richtig hinbekommen. Erst fehlte die Zeit, dann merkte ich, dass es für meinen Beckenboden doch nicht das Wahre ist und irgendwann war die Motivation weg. Zur Zeit hätte ich wieder richtig Lust zu starten, aber ich weiß nicht, ob die Idee so gut ist. Ich bin wieder schwanger, aktuell 15 Wochen und bin jetzt sicherlich schon 1 Jahr nicht mehr gelaufen. So richtig ernsthaft schon über 2 Jahre nicht mehr. Ob ich es trotzdem mal versuchen kann? Ganz langsam und eine kleine Strecke?
Benutzeravatar
MyLissy
Beiträge: 190
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ja, wo LAUFEN sie denn?

Beitragvon MyLissy » 05 Aug 2019, 08:33

Mirianna » 04 Aug 2019, 14:32 hat geschrieben:Huhu, ich habe mich auch mal wieder hier eingeloggt und freue mich total so viele bekannten Gesichter bzw. Namen zu sehen :-) mit dem Laufen sieht es bei mir leider mau aus. Ich habe den Einstieg nach der Geburt meines Sohnes nicht so richtig hinbekommen. Erst fehlte die Zeit, dann merkte ich, dass es für meinen Beckenboden doch nicht das Wahre ist und irgendwann war die Motivation weg. Zur Zeit hätte ich wieder richtig Lust zu starten, aber ich weiß nicht, ob die Idee so gut ist. Ich bin wieder schwanger, aktuell 15 Wochen und bin jetzt sicherlich schon 1 Jahr nicht mehr gelaufen. So richtig ernsthaft schon über 2 Jahre nicht mehr. Ob ich es trotzdem mal versuchen kann? Ganz langsam und eine kleine Strecke?


Ich glaube, mir würde die Motivation fehlen, wenn ich wüsste, dass ich nach einem halben Jahr wieder eine längere Pause machen muss. Wie wäre es denn mit Walken? Das kannst Du in der Schwangerschaft bis zum Schluss machen und nach der Geburt kann man dabei auch gut den Kinderwagen mitnehmen. Und wenn man nicht nur „spazieren geht“, sondern richtig zügig walkt, dann ist das auch ein richtig ernst zu nehmender Sport.
Ansonsten spricht grundsätzlich nichts gegen laufen in der Schwangerschaft, ich würde das aber individuell noch mal mit dem Frauenarzt oder der Hebamme abklären. Die können Dir dann auch sagen, wann es spätestens Zeit ist, damit auf zu hören. Und in der Schwangerschaft gilt ganz besonders (so zu sagend doppelt): immer auf den Körper hören und nichts machen, bei dem Du Dich nicht wohl fühlst.
Benutzeravatar
MyLissy
Beiträge: 190
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ja, wo LAUFEN sie denn?

Beitragvon MyLissy » 05 Aug 2019, 08:37

pepsilight » 04 Aug 2019, 11:07 hat geschrieben:Die Angaben der Uhr sind ein Richtwert ;) Ganz exakt ist der Puls dort nie - was aber meiner Meinung nach sehr wohl möglich ist, ist seinen Pulsverlauf bei Läufen mit verschiedener Intensität zu vergleichen wenn man schon ein paar Wochen / Monate mit der Uhr läuft.

Wohlfühltempo ist wirklich das Tempo wo du dich noch unterhalten kannst - also sollten deine langsamen Läufe momentan NOCH langsamer sein, schneller wirst du dann mit der Zeit eigentlich "fast von alleine".
Den Puls würde ich dabei im Auge behalten, aber nicht als das Nonplusultra nehmen.

Ich hab auch bei Wohlfühltempo meist einen Schnitt um 150, wenn ich unter 150 will muss ich mit 8er Pace laufen.

Läufe nach Puls mache ich nicht mehr - ich reg mich dann immer so auf wenn mein Puls höher ist als ich es gerade möchte das mein Puls dann erst recht in die Höhe schnellt ^^


Ich bin gestern meine 7-km-Runde 20 Sekunden/ Minute langsamer gelaufen und die Atemfrequenz hat sich dadurch reduziert: statt 2 ein/ 3 aus konnte ich mit 2 ein/ 4 aus die ganze Strecke ohne Pause durch laufen. Der Puls war allerdings genau so hoch, wie beim letzten Mal. :flenn:
Benutzeravatar
Hovifan
Beiträge: 676
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ja, wo LAUFEN sie denn?

Beitragvon Hovifan » 06 Aug 2019, 11:12

Lissy,läufst du immer gleich oder änderst du jeden Trainingslauf ab? Ich meine läufst du ein Fahrtspiel,einen Tempolauf (ohne Rücksicht auf den Puls) und einen ganz langsamen Lauf in der GA 1? Diese unterschiedlichen Reize müssen gesetzt werden. :winki: Wenn du zum Sportarzt gehst mache doch eine Spirometrie! Die ist sehr aussagekräftig was deine Leistung angeht. Mit der Spirometrie bzw. deren Auswertung kann man am besten einen individuellen Trainingsplan zusammen stellen.
Zu den Pulsuhren: Die Pulsuhren die ohne Brustgurt angeboten werden sind leider oft nicht sehr genau. Z.B. Schweiß am Armgelenk kann die Werte komplett verfälschen. Wem es wichtig ist kann sich einen Brustgurt bei den meisten Uhren dazu kaufen (leider nicht bei Fitbit). Kompatibel und sehr gut sollen die von Berry King sein.
:winki:
Hier mal Infos zu den verschieden Brustgurten:

https://www.fitforbeach.de/herzfrequenz-brustgurt-test/

Über Preissuchmaschinen kann man noch so einiges sparen!
Liebe Grüße von Hovifan mit Schnuffelnase Jason :glubsch:
Benutzeravatar
MyLissy
Beiträge: 190
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ja, wo LAUFEN sie denn?

Beitragvon MyLissy » 06 Aug 2019, 19:20

Hovifan » 06 Aug 2019, 11:12 hat geschrieben:Lissy,läufst du immer gleich oder änderst du jeden Trainingslauf ab? Ich meine läufst du ein Fahrtspiel,einen Tempolauf (ohne Rücksicht auf den Puls) und einen ganz langsamen Lauf in der GA 1? Diese unterschiedlichen Reize müssen gesetzt werden. :winki: Wenn du zum Sportarzt gehst mache doch eine Spirometrie! Die ist sehr aussagekräftig was deine Leistung angeht. Mit der Spirometrie bzw. deren Auswertung kann man am besten einen individuellen Trainingsplan zusammen stellen.
Zu den Pulsuhren: Die Pulsuhren die ohne Brustgurt angeboten werden sind leider oft nicht sehr genau. Z.B. Schweiß am Armgelenk kann die Werte komplett verfälschen. Wem es wichtig ist kann sich einen Brustgurt bei den meisten Uhren dazu kaufen (leider nicht bei Fitbit). Kompatibel und sehr gut sollen die von Berry King sein.
:winki:
Hier mal Infos zu den verschieden Brustgurten:

https://www.fitforbeach.de/herzfrequenz-brustgurt-test/

Über Preissuchmaschinen kann man noch so einiges sparen!


Ich variiere (noch) nicht so viel, bin ja noch ganz am Anfang und froh, dass ich 5km bei der kleinen Runde bzw. 7km bei der großen Runde ohne Pause durchlaufen kann. Bei der kleinen Runde habe ich jetzt im letzten Drittel ein Fahrtenspiel eingebaut, da muss ich auf einer "langweiligen" Straße laufen und werde von Laterne zu Laterne immer schneller und dann wieder langsamer. Den 7km-Lauf will ich nach und nach zum 10er ausbauen und so langsam wie möglich laufen, ohne zu "schlurfen".

Die Uhr habe ich gekauft, weil sie die Laufstrecke per GPS aufzeichnet und ich schon ganz gerne wissen will, wie weit ich in welcher Pace gelaufen bin. Es motiviert mich einfach, zu sehen wie viel ich in diesem Jahr schon gelaufen bin (schon 120 km und ich habe erst Ende April damit angefangen :dance: ). Bisher hatte ich immer das Smartphone dabei und das wollte ich mir durch den Kauf der Uhr sparen. Die Pulsmessung ist eine Zusatzfunktion, auf die ich gar nicht so viel Wert gelegt habe. Aber als ich dann schwarz auf weiß (oder besser orange und dunkelrot auf weiß) gesehen habe, WIE hoch der Puls ist, habe ich es doch mit der Angst zu tun bekommen.

Ab morgen mache ich einen 10wöchigen Kurs bei einem Lauftreff, ich hoffe da bekomme ich noch ein paar hilfreiche Tipps. Ich fühle mich gerade wie am ersten Schultag: Was da wohl für Leute sein werden? :winki: Die kennen sich bestimmt schon alle... :five: Die sind bestimmt alle besser als ich ... :sport_rennen:
Benutzeravatar
MyLissy
Beiträge: 190
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ja, wo LAUFEN sie denn?

Beitragvon MyLissy » 06 Aug 2019, 19:25

Hovifan » 06 Aug 2019, 11:12 hat geschrieben: Wenn du zum Sportarzt gehst mache doch eine Spirometrie! Die ist sehr aussagekräftig was deine Leistung angeht. Mit der Spirometrie bzw. deren Auswertung kann man am besten einen individuellen Trainingsplan zusammen stellen.


Ich musste erst mal googlen was das ist :kopfkratz: Jetzt bin ich klüger. Ich weiß noch gar nicht, was beim Sportarzt auf mich zukommt. Ich soll 2 Stunden einplanen, Sportsachen mitbringen und der ganze Spaß kostet 150 EUR (an denen sich meine Krankenkasse hoffentlich anteilig beteiligen wird). Ich werde erst einmal schauen, wie das ganze da abläuft und welche Tests gemacht werden.
Benutzeravatar
Phonology
Beiträge: 2073
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ja, wo LAUFEN sie denn?

Beitragvon Phonology » 06 Aug 2019, 19:30

Lissy, ich denke, du machst schon ganz viel ganz richtig. Auf jeden Fall klingt keine offensichtliche Überforderung durch und du machst dir Gedanken - das ist gut.

Auch das grundsätzliche Durchchecken beim Arzt ist auf jeden Fall prima, es haben schon ganz andere einen unerkannten Herzfehler gehabt. Und es gibt tatsächlich "Hochpulser", deren Herz einfach flotter unterwegs ist.

Nachtrag: Wenn möglich, nimm deine Uhr mit, vielleicht kannst du dann deren Messung mit der des Arztes gleichzeitig laufen lassen. So könntest du den "Abstand" kennenlernen und berücksichtigen.

Die Pulsmessung einer Uhr ist mal mehr, mal weniger genau - wobei mein Exemplar (Polar mit 6 LEDs) zum Gurt (der von Sportmedizinern für Leistungssportler als ausreichend exakt genommen wird) keine nennenswerten Unterschiede der Messung feststellen konnte. Also je nachdem, wie gut deine misst, kann das schon hinkommen, wobei Uhren in der Regel eher zu niedrige als zu hohe Werte ausgeben (korrigiert mich, wenn ihr da andere Erfahrungen kennt).

Ich wünsche dir viel Spaß bei der Lauftruppe, das bringt auf jeden Fall neue Anreize und dann bist du ratz fatz bei 10 km und wirst langsam schneller. 4 Monate sind tatsächlich noch nicht viel, um wirklich riesige Puls- und Geschwindigkeitsänderungen wahrzunehmen, wenn man vorher gar nicht gelaufen ist.
Mein erstes Laufjahr mit Messung (2015) habe ich mit Durchschnittspace 08:08/km verbracht, dann langsam schneller geworden: 2016 - 07:01/km, 2017 - 06:44/km, dieses Jahr 06:39/km.

Wird schon werden! :five:
895,85 von 1200 km :sport_joggen:
Benutzeravatar
DasSchaf
Beiträge: 10622
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ja, wo LAUFEN sie denn?

Beitragvon DasSchaf » 18 Aug 2019, 14:20

Ich kann mir nächste Woche einen Babyjogger gebraucht ansehen. Gibt es Tipps worauf ich unbedingt achten muss/sollte?
Viele Grüße, Das Schaf :105:
Benutzeravatar
grinserl
Moderatorin
Beiträge: 7736
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ja, wo LAUFEN sie denn?

Beitragvon grinserl » 18 Aug 2019, 15:55

ich würde mir die funktionen alle ansehen, daß nichts klemmt oder hängt..und die reifen genau ansehen..je nachdem was du damit vorhast und vor allem in welchem gelände du unterwegs bist darauf achten wegen zb federung und welche reifen er hat
:hywinken: LG Martina

Image
Mirianna
Beiträge: 23
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ja, wo LAUFEN sie denn?

Beitragvon Mirianna » 14 Sep 2019, 07:46

Hallo Schaf, bist du beim Babyjogger fündig geworden? Ich dachte ich probiere es nächstes Jahr mal mit einem Fahrradanhänger, die müssten ja auch gut gefedert sein und ich bekomme zwei Kinder unter. Wobei der eher zum Transport dient, ich weiß noch nicht, wann ich wirklich wieder voll ins Laufen einsteigen kann. Läufst du denn wieder?
Benutzeravatar
DasSchaf
Beiträge: 10622
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ja, wo LAUFEN sie denn?

Beitragvon DasSchaf » 14 Sep 2019, 20:33

Nein, bisher hab ich es nicht nicht geschafft zu laufen. Irgendwie hab ich nicht die Zeit gefunden oder was anderes lieber gemacht :tuete:
Viele Grüße, Das Schaf :105:

Zurück zu „Sporthalle“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder