Hexes Low-Carb-Kochkessel

Egal ob Festmenu, Snack, Frühstück oder leckeres Backwerk.
Hier ist der richtige Platz für den Austausch von Rezepten & Koch-Ideen!
Benutzeravatar
Ele
Beiträge: 6356
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Hexes Low-Carb-Kochkessel

Beitragvon Ele » 21 Jul 2017, 19:06

Das werde ich mir morgen machen, schleck
Die Hoffnung hilft uns zu leben (Goethe)
Benutzeravatar
AngieSchatz
Beiträge: 245
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Hexes Low-Carb-Kochkessel

Beitragvon AngieSchatz » 24 Aug 2017, 16:14

interessante Rezepte
:babyschaukeln: 9.Juli 2017 :babyeltern:

Start: 2.1.2019 116,2 kg
Benutzeravatar
Hexe
Beiträge: 14438
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Hexes Low-Carb-Kochkessel

Beitragvon Hexe » 24 Aug 2017, 16:22

AngieSchatz » 24 Aug 2017, 16:14 hat geschrieben:interessante Rezepte


sie stammen ja auch aus der hexenküche ;)

Image
Image
Benutzeravatar
Hexe
Beiträge: 14438
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Hexes Low-Carb-Kochkessel

Beitragvon Hexe » 24 Sep 2017, 13:50

Kürbisgnocchi
  • 1 mittelgroßer Kürbis
  • 4 EL LC-Mehl (was man mag oder gerade im Haus hat)
  • 2-4EL Johannisbrotkern- oder Guarkernmehl
  • 4-5 Eier
  • Gewürze nach Geschmack: Salz, Pfeffer, Muskat (finde ich bei Kürbis ganz wichtig), Kräuter...

Kürbis würfeln u weich kochen. Entweder mit dem Kartoffelstampfer "stückig" zerstampfen, oder in der Küchenmaschine pürieren, lauwarm auskühlen lassen.
Gewürze, Eier, LC-Mehl & Johannisbrotkernmehl untermischen. Vom Bindemittel erstmal nicht zuviel nehmen, es dickt unheimlich nach! Lieber 10 Min. stehen lassen und dann schauen, ob man noch mehr braucht. Wer noch nie mit Johannisbrotkern- oder Guarkernmehl gearbeitet hat, lieber Löffel-für-Löffel unterrühren und zwischendurch immer einige Minuten warten. Wer diese Bindemittel schon kennt, weiss ja, wie stark sie nachdicken. ;)
Es sollte eine gut formbare Masse entstehen, ähnlich wie für Kartoffelknödel oder eben Kartoffelgnocchi.
Kirschgroße Kügelchen formen und mit der Gabel flach drücken, so dass die typischen Gnocchi mit den Rillen der Gabelzinken entstehen. In leicht siedendem Wasser gar ziehen lassen.

Wenn man einen ganzen Kürbis verwendet, bekommt man soviele Gnocchi, dass man problemlos für 2 oder 3 Mahlzeiten einfrieren kann.
Image
Benutzeravatar
Crowna
Beiträge: 2847
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Hexes Low-Carb-Kochkessel

Beitragvon Crowna » 24 Sep 2017, 20:21

Dankeschön! Das Rezept werde ich sicher in nicht allzu ferner Zukunft testen :-)
"You never give up, do you?" "No way! There's always something worth chasing!"
Benutzeravatar
Hexe
Beiträge: 14438
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Hexes Low-Carb-Kochkessel

Beitragvon Hexe » 17 Dez 2018, 14:10

Gemüsefrikadellen

  • 1 Paprika (ich nehme am liebsten rote)
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 Hand voll Champignons
  • 2-3 Lauchzwiebeln
  • 1 "dicke" Möhre
  • 1/2 Kohlrabi
  • 2 Eier
  • 1 dick gehäufter EL Flohsamenschalen
  • Salz, Pfeffer, evtl Kräuter
  • Bratfett

Zucchini in eine separate Schüssel raspeln, salzen, nach ca. 10 Min. gut ausdrücken. Paprika, Champignons u Zwiebeln mit dem Messer oder Mulihacker klein hacken, Möhre u Kohlrabi fein raspeln.
Alle Zutaten zu einer "Frikadellenmasse" vermischen und ca. 15 Minuten quellen lassen. Frikadellen formen und in der Pfanne braten.
Wer gerade jede Kalorie extra einsparen möchte, kann die Frikadellen auch auf dem Backblech zubereiten.

Schmeckt lecker mit Aioli oder einem anderen Dipp. :besteck:
Image
Benutzeravatar
Mamsel
Beiträge: 128
Gender: None specified
Status:
Offline

Re: Hexes Low-Carb-Kochkessel

Beitragvon Mamsel » 04 Jan 2019, 17:14

:eis_ess: Hallo,
Wau hier geht es ja lecker zu, da lass ich mich gleich mal nieder
Liebe Grüße
Mamsel :blume:

Image
Benutzeravatar
Romissa
Beiträge: 116
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Hexes Low-Carb-Kochkessel

Beitragvon Romissa » 04 Jan 2019, 18:13

Hallo Hexe!
da hast du ja eine tolle Sammlung leckerer Rezepte.
Einige werde ich bestimmt probieren! :besteck:
Liebe Grüße Romissa Image

Image
Benutzeravatar
Seestern
Beiträge: 1149
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Hexes Low-Carb-Kochkessel

Beitragvon Seestern » 12 Jan 2019, 15:21

Liebe Hexe, das sind ja wirklich supertolle Rezepte, bei denen mir das Wasser im Mund zusammen läuft.

Vielen Dank dafür!
Benutzeravatar
Hexe
Beiträge: 14438
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Hexes Low-Carb-Kochkessel

Beitragvon Hexe » 16 Jan 2019, 08:09

Gerösteter Blumenkohl

  • 1 Blumenkohl
  • 1-2EL Olivenöl
  • 1 TL Senf
  • nach Geschmack Zwiebel- u Knoblauchwürfelchen (schmeckt auch ohne lecker ;) )
  • Salz, Pfeffer, Bockshornklee, evtl frische Kräuter
  • Buttermilch

Blumenkohl in mittelgroße Röschen teilen. Aus allen anderen Zutaten mit dem Pürierstab eine Marinade herstellen. In einer Schüssel mit gut verschließbarem Deckel mit dem Blumenkohl vermischen und 1-2 Stunden stehen lassen. Dabei immer mal wieder die Schüssel kräftig schütteln, damit sich alle Röschen gut mit der Marinade verbinden.
Blumenkohl auf einem Backblech verteilen (darauf achten, dass nichts übereinander liegt) und bei 180° in den Ofen.
Wenn die ersten Röschen braune Stellen kriegen, mit einem Pfannenwender vorsichtig wenden und noch einige Minuten weiter backen.

Mit Spiegelei / Rührei und einem Blattsalat wird daraus eine superleckere vegetarische LC-Hauptmahlzeit. :besteck:
Image
Benutzeravatar
sotti
Beiträge: 1830
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Hexes Low-Carb-Kochkessel

Beitragvon sotti » 16 Jan 2019, 10:03

Das klingt wahnsinnig gut, Hexe...
Benutzeravatar
Hexe
Beiträge: 14438
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Hexes Low-Carb-Kochkessel

Beitragvon Hexe » 14 Sep 2019, 08:16

nattilein, danke für das brötchen-rezept. :blume:

ich habe es in den low-carb-back-thread verschoben. ;)
Image
Benutzeravatar
Nattilein
Beiträge: 524
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Hexes Low-Carb-Kochkessel

Beitragvon Nattilein » 14 Sep 2019, 08:42

Hoppala :rotwerd:, Danke fürs verschieben :blume:

Zurück zu „Kochbuch“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder