Wettkampfvorbereitung Laufen

Sport ist Mord? Der innere Schweinehund ist riesengroß? Aller Anfang ist schwer?

Hier gibts hoffentlich Antworten auf alle Fragen rund um den Sport!
Benutzeravatar
pepsilight
Beiträge: 262
Gender: None specified
Status:
Offline

Wettkampfvorbereitung Laufen

Beitragvon pepsilight » 12 Aug 2019, 14:49

..... für alle die es schon sind ..... und für alle die planen es in nächster Zukunft zu werden.

Gibt es hier überhaupt Marathonläufer oder solche die ihren ersten Marathon planen ?

Ich gehöre zur letzteren Gruppe ... hab mich letzte woche - wohl in einem Zustand geistiger Umnachtung :lachweg: - für den HH Haspa Marathon am 19.04.2020 angemeldet.
[font=Garamond Bold]... und irgendwann wird der Zeitpunkt reif sein .... [/font]
Benutzeravatar
MyLissy
Beiträge: 196
Gender: Female
Status:
Offline

Wettkampfvorbereitung Laufen

Beitragvon MyLissy » 14 Aug 2019, 12:38

:winki: Du bist hier ja ganz schön alleine. Ich habe nur halb so große Ziele, wie Du und mich für den 5. April 2020 zum HALBmarathon in Berlin angemeldet.
Ich habe erst Ende April mit dem Laufen angefangen und will am 13. Oktober 2019 meinen ersten offiziellen 10-km-Lauf, den 10k in Berlin mitlaufen. Seit einer Woche mache ich einen 10wöchigen Vorbereitungskurs (Laufgruppe 1 x pro Woche) und trainiere natürlich zusätzlich 2 x pro Woche allein. Aktuell laufe ich 2 x 5 km und 1 x 8 km pro Woche. Zusätzlich mache ich Stabi-Training (ähm... zusätzlich möchte ich gerne regelmäßig Stabi-Training machen, habe aber keinen Bock drauf ... :floet:) und ein bisschen Yoga und Blackroll für die Mobilität.
Wenn Du magst, können wir uns ja trotzdem über die Vorbereitung austauschen und uns gegenseitig motivieren.
Wenn Du den Tread lieber auf "echten" Marathonläufer beschränken möchtest - kein Problem. Dann verkrümel ich mich hier ganz schnell. :tuete:
Benutzeravatar
pepsilight
Beiträge: 262
Gender: None specified
Status:
Offline

Wettkampfvorbereitung Laufen

Beitragvon pepsilight » 27 Aug 2019, 19:53

Ach quatsch, schreib ruhig mit (Bin hier auch nicht allzu oft online ;) )

Hätte den Titel jetzt auch geändert - vielleicht so in der Richtung "Wettkampfvorbereitung" damit es mehr Leute hier anlockt, ghet aber nicht mehr ;)


Meine konkrete Vorbereitung startet Anfang Dezember, das heißt natürlich nicht das ich bis Dato nicht mehr laufe :D
Ich laufe so oder so zwischen 80 und 100km im Monat (vorausgesetzt ich bin nicht krank), das wird sich dann steigern.

Was ich jetzt schon mache sind von mir so genannte "Leidensfähigkeits-steigern-Läufe" :D
Sprich ich hab 6 Stunden Stalldienst, durchaus anspruchsvolle körperliche Arbeit, hab danach 18.000 Schritte auf der Uhr .... mach 20 Minuten Pause, zieh mich im Stall um und geh direkt von dort aus noch ne Runde hinterher laufen.

Ausserdem will ich möglichst alle 2 Wochen (das klappte momentan erst einmal, bin halt beruflich sehr eingespannt) mindestens 20km wandern, den Körper und mich mental an längere Strecken gewöhnen, erstmal nur wandernd.
Die erste Wanderung waren 38km in 7:17 Gesamtzeit (3 Kurze Pausen in denen ich die Uhr hab weiter laufen lassen, auf der Strecke insgesamt 4km gejoggt).

Nun steht in 1,5 Wochen erstmal ein 25km Lauf mit Hund im Thüringer Wald an, zwei Wochen später dann ein 2km Geländelauf mit meinem Leihhund ... und danach mach ich mich langsam dran schonmal den Trainingsplan zu schreiben.
[font=Garamond Bold]... und irgendwann wird der Zeitpunkt reif sein .... [/font]
Benutzeravatar
Bärin
Moderatorin
Beiträge: 17739
Gender: Female
Status:
Offline

Wettkampfvorbereitung Laufen

Beitragvon Bärin » 27 Aug 2019, 20:13

Schreib doch einfach einen Moderator an, die können das ändern. :zwinker:
Tagebuch einer Bärin
Mach HEUTE so schön, dass GESTERN neidisch wird.
Benutzeravatar
Peitho
Moderatorin
Beiträge: 6799
Gender: Female
Status:
Offline

Wettkampfvorbereitung Laufen

Beitragvon Peitho » 27 Aug 2019, 23:07

Sag mir einfach den gewünschten Titel des Threads, dann ändere ich es gerne für dich.


Und Marathon laufen... du bist ja verrückt :grinszahn:
Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht,
hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus.
Benutzeravatar
pepsilight
Beiträge: 262
Gender: None specified
Status:
Offline

Wettkampfvorbereitung Laufen

Beitragvon pepsilight » 29 Aug 2019, 16:40

@Peitho - dann sehr gerne "Wettkampfvorbereitung Laufen"

Ich behaupte auch seit ich gemeldet habe das ich da wohl kurzzeitig geistig unzurechnungsfähig war als ich auf den "Anmelden" Button geklickt habe :D

Aber nun ist das Kind in den Brunnen gefallen, 115 Euro Startgebühr sind gezahlt, nun gibt es kein Zurück mehr :D
[font=Garamond Bold]... und irgendwann wird der Zeitpunkt reif sein .... [/font]
Benutzeravatar
pepsilight
Beiträge: 262
Gender: None specified
Status:
Offline

Re: Wettkampfvorbereitung Laufen

Beitragvon pepsilight » 02 Okt 2019, 17:11

Ich hab ja schon ne kleine Macke, nech ^^
Bin jetzt auch für die Startplatzverlosung des Berlin Marathon registriert :D

Das würde dann bedeuten das ich rund 5 Monate nach meinem ersten Marathon den zweiten Marathon laufe ... da sollte man nun meinen das ist ja auch genug Zeit dazwischen .... nunja ...
3 Wochen VOR dem Berlin Marathon laufe ich im Thüringer Wald aber meinen ersten ULTRAMarathon (50km) mit rund 1500 Höhenmetern :D
[font=Garamond Bold]... und irgendwann wird der Zeitpunkt reif sein .... [/font]
Gänseblümchen
Beiträge: 21
Gender: None specified
Status:
Offline

Re: Wettkampfvorbereitung Laufen

Beitragvon Gänseblümchen » 03 Okt 2019, 08:20

Puh, nicht schlecht!
Also ich bin bei maximal 12 km am Stück heute. Und das auch nur extrem selten.

Natürlich wäre es ne super Leistung, mal einen Marathon zu laufen, aber ich glaub, soviel Durchhaltevermögen hab ich dann nicht.
Das fehlt dir ja schon mal nicht :) richtig cool

Für Tipps wäre ich aber auch offen, ein bisschen ausbauen kann man das bei mir noch.
Benutzeravatar
pepsilight
Beiträge: 262
Gender: None specified
Status:
Offline

Re: Wettkampfvorbereitung Laufen

Beitragvon pepsilight » 07 Okt 2019, 18:22

Gänseblümchen » 03 Oct 2019, 08:20 hat geschrieben:Für Tipps wäre ich aber auch offen, ein bisschen ausbauen kann man das bei mir noch.


Um Tipps zu geben hab ich selber VIEL zu wenig Erfahrung ;)
Ich laufe ohne Trainer, bin bisher noch nie nach Trainingsplan sondern nur nach bestem Wissen und Gewissen gelaufen .... zur Marathonvorbereitung werde ich zwar nach Plan laufen, den schreibe ich mir aber selber ^^
[font=Garamond Bold]... und irgendwann wird der Zeitpunkt reif sein .... [/font]
Benutzeravatar
MyLissy
Beiträge: 196
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Wettkampfvorbereitung Laufen

Beitragvon MyLissy » 10 Okt 2019, 14:48

pepsilight » 02 Oct 2019, 17:11 hat geschrieben:Ich hab ja schon ne kleine Macke, nech ^^
Bin jetzt auch für die Startplatzverlosung des Berlin Marathon registriert :D


Bei mir hat es auch ganz schön in den Fingern gekribbelt, aber ich will erst einmal den Halbmarathon wuppen, bevor ich mir das nächste Ziel setze. Aber für 2021 könnte ich mir das schon vorstellen...

Am Sonntag laufe ich meinen offiziellen 10-Kilometer-Lauf in Berlin (The Bridgestone Great10k) und bin schon ganz aufgeregt :freuhops: Zum ersten Mal mit Startnummer und Zeitmessung... Das Wetter soll zum Glück wunderbar werden, viel besser, als beim Marathon.
Benutzeravatar
MyLissy
Beiträge: 196
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Wettkampfvorbereitung Laufen

Beitragvon MyLissy » 10 Okt 2019, 14:54

pepsilight » 02 Oct 2019, 17:11 hat geschrieben:3 Wochen VOR dem Berlin Marathon laufe ich im Thüringer Wald aber meinen ersten ULTRAMarathon (50km) mit rund 1500 Höhenmetern :D


:staun: Ob die Kombi so gut ist? Ist die Anmeldung schon raus? Das ist ja ein tolles Ziel, wenn Du für Berlin kein Losglück hast. Aber beides?

Versteh mich bitte nicht falsch, ich will Dir nicht die Vorfreude nehmen und als Anfänger steht es mir nicht zu, einem erfahrenen Hasen rein zu reden. Vielleicht kann man den Ultra ja auch clever in die Marathon-Vorbereitung einbauen. Aber da würde ich mich echt nur mit professioneller Beratung (Trainingsgruppe und/ oder Trainingsplan) ran trauen.
Benutzeravatar
MyLissy
Beiträge: 196
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Wettkampfvorbereitung Laufen

Beitragvon MyLissy » 10 Okt 2019, 15:08

Gänseblümchen » 03 Oct 2019, 08:20 hat geschrieben:
Für Tipps wäre ich aber auch offen, ein bisschen ausbauen kann man das bei mir noch.


Nachdem ich 5km ohne Pause laufen konnte, habe ich mir eine Laufgruppe gesucht. Da bekomme ich für wenig Geld (45 Euro für 10 Wochen) eine professionelle Anleitung von einem Trainer und habe die Möglichkeit, auf der Bahn zu laufen. Das ist gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit toll (Flutlicht) und man kann da prima Intervalle und Steigerungsläufe trainieren. Und das Lauf-ABC macht in der Gruppe auch mehr Spaß (und ist nicht so peinlich wie allein im Hopserlauf durch den Wald zu hüpfen :zwinker: )

Durch die Trainingsgruppe ist mir erst bewusst geworden, dass abwechslungsreiches Training das A und O sind. Es geht nicht darum "Kilometer zu schrubben", sondern die richtigen Trainingsreize zu setzten und auch das Stabi-Training und die Beweglichkeit nicht zu vernachlässigen.

Im Moment laufe ich nur 2 x pro Woche: einmal kurz und schnell mit der Laufgruppe am Mittwoch und einmal lang und langsam alleine am Wochenende. Die langen Läufe sind derzeit bei 10 Kilometern und sollen nach und nach länger werden. Ich bin ganz begeistert, welche Fortschritte ich in der kurzen Zeit (5 Monate) gemacht habe. :freuhops: Außerdem mache ich 1 x pro Woche Training mit dem eigenen Körpergewicht und 1 x pro Woche Blackroll und Yoga.

12 Wochen vor dem Halbmarathon werde ich dann nach Trainingsplan trainieren und dann muss es auch 3 x pro Woche sein. Im Netz gibt es unglaublich viele (auch kostenlose) Trainingspläne, aber vielleicht gönne ich mir auch den "Luxus" einer speziellen Vorbereitungsgruppe mit einem individuellen Trainingsplan.

Zurück zu „Sporthalle“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder