Einfache Rezepte aus vorhandenen Zutaten - *Sammelthread*

Egal ob Festmenu, Snack, Frühstück oder leckeres Backwerk.
Hier ist der richtige Platz für den Austausch von Rezepten & Koch-Ideen!
Benutzeravatar
ratzenlady
Moderatorin
Beiträge: 5693
Gender: Female
Status:
Offline

Einfache Rezepte aus vorhandenen Zutaten - *Sammelthread*

Beitragvon ratzenlady » 20 Feb 2019, 11:07

Huhu liebe Forenmitglieder,

ihr habt Zutaten zu Hause, bei denen ihr nicht wisst, was da leckeres draus werden könnte, ohne aufwendige Zubereitung und exotische weitere Zutaten?

Dann postet hier was ihr habt und es findet sich bestimmt jemand aus der Naschitruppe, der eine tolle Idee für euch dazu hat.

Auf geht's! :kochen:
Falls du mich suchst, ich bin hier :winki:
Benutzeravatar
Seestern
Beiträge: 991
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Einfache Rezepte aus vorhandenen Zutaten - *Sammelthread*

Beitragvon Seestern » 04 Mär 2019, 16:56

Da mein Umzug bald bevor steht würde ich gerne noch meine Tiefkühlsachen verbrauchen.

Vorrätig sind Blumenkohl, Rosenkohl und Spinat. Als Obst Beeren. Jede Menge Beeren.

Vorhanden sind Reis, Nudeln und Kartoffeln.

Freue mich über die eine oder andere Rezeptidee!
(Ich bin leider in dem Bereich blutiger Anfänger.)
Benutzeravatar
Hexe
Beiträge: 13806
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Einfache Rezepte aus vorhandenen Zutaten - *Sammelthread*

Beitragvon Hexe » 04 Mär 2019, 17:34

blumenkohl-kartoffel-auflauf, rosenkohl-kartoffel-auflauf, rosenkohl mit bratkartoffeln oder stampfkartoffeln, nudeln mit spinat-tomate-feta (als auflauf oder "getrennt zubereitet"), reis mit spinat & schafskäse oder reis-spinat-auflauf, rosenkohl-nudel-auflauf, rosenkohl-nudel-omelett, nudeln mit rosenkohl-carbonara

mir fallen dazu unzählige dinge ein... vielleicht magst du schreiben, was dich davon interessiert? welche kombination kannst du dir vorstellen, was ist für dich völlig undenkbar?
Image
Benutzeravatar
Sugargypsy
Beiträge: 9232
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Einfache Rezepte aus vorhandenen Zutaten - *Sammelthread*

Beitragvon Sugargypsy » 04 Mär 2019, 18:14

Für das Obst würde mir als schnelles Gericht Beerengrütze einfallen:

500 g gemischte TK-Beeren
1 EL frisch gepresster Zitronensaft
250 ml roter Trauben- oder Apfelsaft
1/2 -1 EL Zucker
20 g Speisestärke

Die gefrorenen Beeren in einen Topf geben, Zitronensaft, Traubensaft und Zucker hinzufügen. Bei mittlerer Hitze auftauen und aufkochen lassen.

Die Speisestärke mit 3 EL kaltem Wasser glatt rühren. Unter die kochenden Beeren rühren und die Grütze ca. 2 Minuten unter Rühren kochen lassen. Ca. 2 Stunden abkühlen lassen, gelegentlich umrühren, damit sich keine Haut bildet. Die Rote Grütze in 4 Schälchen verteilen.

Die Grütze hält sich im Kühlschrank gut einige Tage.


Wenn Du über 1 kg Beeren und mehr hast + ein paar leere Twist-off-Gläser, könntest Du auch Marmelade oder Fruchtaufstriche zubereiten. Da wäre es aber günstig zu wissen, was für Beeren es sind, denn davon hängt die Gelierfähigkeit Deiner Früchte ab und je nachdem muss das Geliermittel dosiert werden.



Als Ergänzung zu Hexes Vorschlägen könntest Du aus Blumenkohl oder Rosenkohl auch Suppen machen, aus dem Blumenkohl auch ein leckeres Curry. Da wär es aber wirklich sinnvoll zu wissen, in welche Richtung Du Dir vielleicht was vorstellst, also eher Auflauf, Suppe oder Gemüse mit Sauce + Nudeln oder Reis.
Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg.
Benutzeravatar
Seestern
Beiträge: 991
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Einfache Rezepte aus vorhandenen Zutaten - *Sammelthread*

Beitragvon Seestern » 05 Mär 2019, 15:39

Vielen Dank ihr Zwei.

Da ich momentan völlig kaputt vom renovieren komme, wären Rezepte wie Aufläufe gut: schnell zubereitet und dann nur noch in den Ofen.

Das hätte ich gestern schon dazu schreiben können. :gruebel:

Wobei alles sehr lecker klingt was ihr schreibt.

Gläser für Marmelade habe ich leider keine mehr, alle im Gebrauch nach der letzten Obst-Invasion.

Ich werde mir heute abend mal die Kartoffeln kochen, dann kann ich mir morgen Bratkartoffeln machen, hatte ich lange nicht.
Müssen Kartoffeln für den Auflauf vorgekocht sein?
Benutzeravatar
Bärin
Beiträge: 16871
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Einfache Rezepte aus vorhandenen Zutaten - *Sammelthread*

Beitragvon Bärin » 05 Mär 2019, 16:21

Hallo,
ich würde heute einfach mehr Kartoffeln kochen, weil man die dann morgen einfach auch überbacken kann.

Für den Auflauf würde ich Blumenkohl und Kartoffeln vorkochen.
Und dann sowas hier Einfacher Auflauf daraus machen. Das geht auch mit Blumenkohl und Kartoffeln in einer Form, so dass du mehrere Gemüsesorten hast.

Blumenkohl kannst du auch gekocht im Kühlschrank bis zu einer Woche aufheben und nach Bedarf warm machen. Rosenkohl kann man auch gekocht eine Woche lagern und dann bei Bedarf erhitzen.

Wenn es eine Suppe werden soll, dann einfach pürieren, geht auch, wenn es vorgekocht lagert. Dann in Gemüsebrühe geben, pürieren, Muskat, Salz, Pfeffer, Käse .. dazu und es ist ein Suppe.
Tagebuch einer Bärin

Wenn du jemanden ohne Lächeln siehst, dann schenke ihm deins.
Benutzeravatar
Hexe
Beiträge: 13806
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Einfache Rezepte aus vorhandenen Zutaten - *Sammelthread*

Beitragvon Hexe » 05 Mär 2019, 17:09

Bärin » 05 Mar 2019, 16:21 hat geschrieben:Für den Auflauf würde ich Blumenkohl und Kartoffeln vorkochen


tk-blumenkohl würde ich nicht vorkochen, der wird sonst zu matschig.

ansonsten schließe ich mich bärin an: gekochte kartoffeln, nudeln, reis kannst du problemlos mehrere tage im kühlschrank aufbewahren. du könntest z.b an einem tag nudeln mit spinat-tomate-feta machen, die restlichen nudeln im kühlschrank aufbewahren und 1-2-3-4 tage später nudelauflauf daraus machen. ;)

hast du frischkäse, saure sahne oder creme fraiche da? damit kann man eine ruck-zuck-gemüse-sauce zu nudeln machen. ;)
Image
Benutzeravatar
grinserl
Moderatorin
Beiträge: 7104
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Einfache Rezepte aus vorhandenen Zutaten - *Sammelthread*

Beitragvon grinserl » 05 Mär 2019, 18:50

wenn du die kartoffeln dünn hobelst kannst du dir auch ein leckeres kartoffelgratin machen, das geht mit rohen kartoffeln, einfach dann rosenkohl oder blumenkohl mit in eine auflaufform geben und du hast ein leckeres essen
:hywinken: LG Martina
Benutzeravatar
Seestern
Beiträge: 991
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Einfache Rezepte aus vorhandenen Zutaten - *Sammelthread*

Beitragvon Seestern » 06 Mär 2019, 15:17

So viele tolle Vorschläge - danke! Habe jetzt Hunger bekommen. :grinszahn:

Habe heute beim streichen über die gestrigen Vorschläge nachgedacht und überlegt, dass eine Suppe doch auch super ist. Schnell zu machen, einfach eine Große Portion und schon reicht es für 2-3 Mahlzeiten.

Gestern abend war ich zu müde um noch was zu kochen, daher wollte ich nur die vegetarischen Schnetzel anbraten, die ich reduziert bekommen habe. Pfui Deibel! Roch wie Hundefutter, sah nicht gut aus, also so ungerne ich es mache, ab in die Tonne. Statt dessen gab es Tofuscheiben, mit viel Curry angebraten, danach war ich pappsatt.
Es könnte aber gerne vollwertiger werden.

Frischkäse habe ich da, dann schaue ich mal was ich heute abend aus euren Ideen zaubere.
Benutzeravatar
Seestern
Beiträge: 991
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Einfache Rezepte aus vorhandenen Zutaten - *Sammelthread*

Beitragvon Seestern » 08 Mär 2019, 20:47

Dank eurer Anregungen gab es jetzt den ersten Auflauf aus meinen Bestandslebensmitteln, nur ergänzt mit Sahne und Käse.
Ich habe Reis gekocht, Brokkoli aufgetaut, Sahne mit mexikanischem Gewürz und Käse vermengt, alles gemixt, Käse drüber, ab in den Ofen - lecker!
Reicht nochmal für morgen abend.

Aus dem Blumenkohl werde ich entweder eine Suppe oder ein Curry kochen.

Ihr seht, ihr habt positiven EInfluss auf mich. :baer:
Benutzeravatar
Hexe
Beiträge: 13806
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Einfache Rezepte aus vorhandenen Zutaten - *Sammelthread*

Beitragvon Hexe » 14 Mär 2019, 09:06

ich überlege schon den ganzen morgen, was ich mit einer xl-portion zucchiniwürfel (im glas) machen könnte...
momentan muss es ständig schnell gehen und so eine richtige idee habe ich gerade nicht... shakshuka hatten wir erst.... :nixweissli:
Image
Benutzeravatar
Sugargypsy
Beiträge: 9232
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Einfache Rezepte aus vorhandenen Zutaten - *Sammelthread*

Beitragvon Sugargypsy » 14 Mär 2019, 09:52

Einfach und schnell, mag ich ganz gern Zucchini-Kartoffeln mit Schafskäse überbacken, mit Thymian oder Rosmarin abgeschmeckt und einen Salat dazu
Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg.
Benutzeravatar
Waverin
Beiträge: 2172
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Einfache Rezepte aus vorhandenen Zutaten - *Sammelthread*

Beitragvon Waverin » 14 Mär 2019, 16:40

Generell kann man aus allen zusammengewürfelten Zutaten immer machen:
- eine Suppe, ggfs püriert
- einen Auflauf
- eine Pfanne.

Bei Suppe und Pfanne mit Zwiebel anschwitzen anfangen, dann nach Garzeit Gemüse dazu. Am Ende ev binden.
Beim Auflauf ev einzelne Komponenten vorgaren, bzw eignet sich gut für Reste, dann etwas zum Drüberkippen (Sahne, Ei, ..Saucen) und oben drauf Käse.
Auflauf ist in der Regel aufwändiger und schneller kalorienreich als Suppe oder Pfanne

62 61 60 59 58 [57] 56 55 54 53 52 51 50 49 48

Mein Tagebuch 2019: Her mit dem schönen Leben!
elenalu
Beiträge: 223
Gender: None specified
Status:
Offline

Re: Einfache Rezepte aus vorhandenen Zutaten - *Sammelthread*

Beitragvon elenalu » 14 Mär 2019, 21:31

bei mir gibt es morgen Salatherz und in einer großen Pfanne scharf mit etwas Olivenöl angebratene Zucchiniwürfel und Schafskäse mit einem Dressing aus Apfelsaft, Balsamico und Ahornsirup ich liebe es, am besten schmeckt es, wenn der Salat kalt und die Zucchiniwürfel lauwarm sind, aber das ist im Büro schwierig, aber es schmeckt auch kalt sehr gut
Benutzeravatar
LaKatz
Beiträge: 259
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Einfache Rezepte aus vorhandenen Zutaten - *Sammelthread*

Beitragvon LaKatz » 14 Mär 2019, 21:42

Zucchini eignet sich auch immer gut als Zutat für Ratatouille oder ein Hack-Zucchini-Eintopf
Gehe jeden Tag mit dem Hund, auch wenn du keinen hast
Benutzeravatar
Seestern
Beiträge: 991
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Einfache Rezepte aus vorhandenen Zutaten - *Sammelthread*

Beitragvon Seestern » 13 Mai 2019, 19:52

Hi, ich brauche bitte eure Kochexperten-Hilfe. :baer:

Ich habe heute Filoteig und Spargel geschenkt bekommen.

Was mache ich mit dem Filoteig?

Spargel habe ich tatsächlich noch nie selbst zubereitet. Schälen und Endstück abschneiden ist klar. Und dann?
Was geht schnell und kann auch ein Kocharmateur?
Sauce Hollandaise gab es dazu, Butter habe ich auch da.

Es gab dazu auch noch Kräuterseitlinge und gelbe Wurzeln. Beides noch nie zubereitet und gegessen.
Wenn ich nach Rezepten googel schwirrt mir danach immer der Kopf, ich will dann alles ausprobieren und mache dann doch nichts.

Schon mal danke vorab!
Benutzeravatar
Bärin
Beiträge: 16871
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Einfache Rezepte aus vorhandenen Zutaten - *Sammelthread*

Beitragvon Bärin » 13 Mai 2019, 20:37

Spargelschalen 10 min in Salzwasser auskochen.
Schalen raus fischen und Spargelstücke (ich schneide den lieber vorher zweimal durch) rein.
12-15 min kochen.

Ich esse die Stücke und trinke die Suppe. :mampf:
Tagebuch einer Bärin

Wenn du jemanden ohne Lächeln siehst, dann schenke ihm deins.
Benutzeravatar
Seestern
Beiträge: 991
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Einfache Rezepte aus vorhandenen Zutaten - *Sammelthread*

Beitragvon Seestern » 13 Mai 2019, 20:47

Bärin: danke, das klingt lecker, wird morgen ausprobiert!
Benutzeravatar
Kerala
Beiträge: 332
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Einfache Rezepte aus vorhandenen Zutaten - *Sammelthread*

Beitragvon Kerala » 13 Mai 2019, 21:02

Spargel schälen, jede Stange in ein paar Stücke schneiden, in einer Pfanne anbraten. Eier gemischt mit Milch und Gewürzen drüber leeren, Deckel drauf, auf kleiner Flamme köcheln lassen bis die Eimasse fest ist.
Tadaaa, Spargelomlett! Ich liebe es.
elenalu
Beiträge: 223
Gender: None specified
Status:
Offline

Re: Einfache Rezepte aus vorhandenen Zutaten - *Sammelthread*

Beitragvon elenalu » 13 Mai 2019, 21:05

Filoteig kann man mit allem füllen, was man mag, dann backen (noch leckerer ist frittieren, das ist dann aber leider fettig--- und unschlagbar hmmmm :kichern: . Ich mag am meisten eine Füllung aus Camembert mit gebratenen Zwiebeln oder Schafskäse mit Thymianblättchen. Oh, da bekomme ich gleich riesige Lust drauf :ja: .

Spargelschalen verwende ich genau wie Bärin. Kann man auch gut einfrieren. Wenn man aus der Brühe eine richtige Suppe mag, dann etwas Mischgemüse hinein, das ganz zarte, feine und ein Ei in die kochende Brühe schnell hineinrühren, das binet und ergibt einen weichen Eistich.

Spargel gibt es bei mir am liebsten ganz klassisch mit Sauce Hollandaise, Kartoffeln und Schinken. Mein Mann mag es am liebsten mit einer Art Hähnchenfrikassee. Also Hähnchen kochen, die letzten 15 min Spargelstücken mitkochen, Brühe andicken, Hähnchen in Stücke schneiden (Sonntags frische Hähnchenbrust nehmen :kichern: ) kurz aber kräftig anbraten bis es bräunt, dann als Stückchen wieder in die Soße geben. Dazu passt perfekt Reis oder Quinoa.

Oh ich darf echt nichts über Essen schreiben, da fällt mich gleich auf, dass es gar kein Abendbrot gab, weil es doch 2 Stück Geburtstagskuchen gab. Filoteighäppchen wären jetzt der Hit.

Zurück zu „Kochbuch“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder