Wieviel Kleidung braucht die Frau?

Alles rund um Mode, Kosmetik, Beauty, Shopping usw..
Benutzeravatar
bumble
Beiträge: 1337
Gender: Female
Status:
Offline

Wieviel Kleidung braucht die Frau?

Beitragvon bumble » 27 Jun 2018, 11:26

Ich brauche mal euren Rat....
So, da ich heute Morgen spontan fast einen Anfall bekommen habe, weil nix im Schrank ist, er aber auch so voll ist, dass nix mehr reingeht, habe ich aussortiert und war mehr als erschrocken, was ich alles lange nimmer anhatte und somit einfach weg kann.
Jetzt sitz' ich hier auf 2 riesigen Kleidersäcken und denke, dass ich viel zu wenig Kleidung im Schrank habe.
Das Problem bei mir ist ja eh, dass ich eine Größenrange von 4 Größen im Schrank hatte - das habe ich nun beseitigt. Scheiss auf, ach das passt schon irgendwann wieder. Selbst wenn... die alten Lappen zieh ich doch nie wieder an, hab ich nie, werd' ich nie, warum auch? Ich möchte nur noch Kleider haben, die ich JETZT anziehen kann.
Ich sehe das ja bei anderen, vollgestopft bis oben hin und je älter desto mehr. Ich wette, meine Mutter hat noch Kram von 1960 im Kleiderschrank und findet das ähnlich fürchterlich wie ich.
Ich habe jetzt nur noch Sachen aus den letzten 2 Jahren - und 1 T-Shirt, was ich seit sage und schreibe fast 25 Jahren tatsächlich jeden Sommer trage. Das aber nur nebenbei.
Mein Problem ist ja jetzt eher, dass ich denke, dass ich rumlaufe wie ein Schluffi, weil ich zu wenig Klamotten habe und jeder sieht, dass ich dauernd das gleiche trage. Ich weiss nicht, ob das tatsächlich so ist, weil ich das bei anderen nicht sehe. Ich sehe nicht, was Leute anhaben, weil es mich auch nicht interessiert. Ich glaube, ich würde nur am Geruch erkennen, wenn einer lange das gleiche anhätte.

Das allerdings tue ich nicht, ich wechsle täglich meine Oberteile und alle 3-4 Tage meine Hose.
Aber ich habe halt nicht viel zum wechseln.
Ich muss auf der Arbeit nichts edles tragen, nur ganz normale Straßenkleidung.
Ich habe nur ca. 5 vernünftige T-Shirts, 5 vernünftige Langarm- bzw. 3/4armshirts, beides kann ich je nach Wetter mit 3 Shirtjacken kombinieren.
Sonst hab ich noch einen vernünftigen Rock, den ich fast nie trage, mehrere kurze Kleider, die ich ab und an (selten!) zu meiner einzigen kurzen Hose oder zu Leggins trage.
2 lange Kleider hab ich auch, die trage ich aber nur privat.
Hosen sind zu wenig, da hab ich ob meines Auf und Abs an Gewicht nur 2 vernünftige Jeans und eine Stoffhose, die ich jetzt im Sommer trage.
Wird es kälter, habe ich 2 Strickjacken, 4 Wollpullis, 1 Sweatjacke, 1 Sweatpulli und Unmengen an Schals.
Ich besitze 3 paar feste Frühjahr/Sommerschuhe, von denen ich eigentlich nur ein Paar trage. Dazu kommen 1 Paar Birkenstocks und 1 Paar Sandaletten, 1 Paar Sandalen und 3 Paar Crocs, die ich eigentlich nur im Urlaub und zu Hause im Garten oder zum Einkaufen trage, weil bequem, aber hässlich. Im Winter habe ich normalerweise 2 Paar Schuhe, eben Stiefelletten oder feste Schuhe.
Ich habe 2 Frühling-Sommer- und 2 Herbst-Winterjacken. Eine Allwetterjacke und eine Regenjacke (trage ich aber beides so gut wie nie).
Klingt jetzt alles so nicht wenig, aber Oberteile und Hosen sind alle im gleichen Stil, also seh ich wohl immer irgendwie gleich aus.
Ist das schlimm?
Was habt ihr so im Schrank, was ihr tatsächlich tragt?
Hilfe, ich will nicht rumlaufen, wie ein Schlumpf! Was braucht man so als Frau in den 40ern?
...ein bisschen dick ist gar nicht slim... :lachweg:
Benutzeravatar
Bärin
Moderatorin
Beiträge: 18573
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Wieviel Kleidung braucht die Frau?

Beitragvon Bärin » 27 Jun 2018, 11:41

Hallole,
mir gingen in den letzten Wochen ähnliche Gedanken im Kopf rum, weil ich die Schränke meiner Mutter ausgeräumt habe. Da waren fast nur Kleidungsstücke drinnen, die ich gar nicht kannte. Ich habe sie die nie tragen sehen oder wenn, dann nur einmal zu irgendeinem Anlass.

Also habe ich auch meinen Kleiderschrank angeschaut und bemerkt, dass ich nur wenige so "alte" Kleidungsstücke drinnen habe, einfach weil ich aus denen allen rausgewachsen bin und diese dann schon weggegeben habe.
Ich habe zur Zeit nur passende und zu große Kleidungsstücke und die großen werden im nächsten Urlaub aussortiert. Mit dieser Methode habe ich mich auch die letzten Jahre leichter von "alten" Dingen getrennt. Ich ziehe sie bewusst ein "letztes Mal" an und gebe sie danach in den Abfall im Urlaubsland. (nein, ich würde sie keinem Spenden wollen, weil sie ja oft getragen sind und das auch sichtbar ist).
Der Vorteil ist: Nach dem Urlaub sind nur noch gewollte, schöne, gemochte, passende Kleidungsstücke im Schrank.

Nun zu deiner Frage, wie viele das sind: ca. 20 Shirts, dazu 3-4 Strickjacken, 2-3 Westen, 3-5 Pullis und Hosen .... da ich die alle irgendwann durchlaufe, sind es immer gerade zu wenig oder nachgekauft 4-5 Stück.

Schuhe habe ich 40, aber da ist alles dabei: Haus-, Garten-, Sport-, Wander-, schicke, bequeme, ungeliebte.
Tagebuch einer Bärin
Mach HEUTE so schön, dass GESTERN neidisch wird.
Benutzeravatar
giggi
Beiträge: 2088
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Wieviel Kleidung braucht die Frau?

Beitragvon giggi » 27 Jun 2018, 11:46

Ich denke eine allgemeingültige Antwort wirst du hier nicht bekommen. Ich gehöre auch zu denen, die eher wenig haben, weil mir das nicht so wichtig ist. Ich habe für den Sommer 16 Kurzarmshirts und 5 Blusen. 5 Hosen in dünner Qualität, Leinen oder Baumwolle. 4 Kleider und 2 Bermudas; die ich aber nur Zuhause und im Urlaub trage. 1 Abendkleid und 2 Festoutfits, für Theater, Hochzeiten etc. Für die kühlere Jahreszeit 6 Jeans in verschiedenen Farben 5 Langarmblusen, 6 Langarmshirts und 6 Wollpullover, mehrere Strickjacken, die ich dann auch mal mit was kurzem kombiniere. Dann besitze ich 2 Winterjacken, 1 Ledermantel eine Softshelljacke, eine dünne Wetterjacke und 2 elegante Blazer. Im Großen und Ganzen war es das an Oberbekleidung, für mich ist das in Ordnung. Hätte ich mehr als das, gäbe es wahrscheinlich Schrankleichen. So tausche ich aus. Was weg muss wird ersetzt.
Du wirst hier aber Naschis finden, die ein Vielfaches an Kleidung besitzen und das ist ja auch in Ordnung, jeder soll seine Prioritäten setzen wie er mag.
Benutzeravatar
eva1302
Beiträge: 7856
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Wieviel Kleidung braucht die Frau?

Beitragvon eva1302 » 27 Jun 2018, 11:47

Ich hab ja dieses Jahr mit Hilfe des Forums ein Drittel meines Kleiderschranks aussortiert. :kichern:
Hab aber immer noch sehr viel, das ist aber auch teils meiner Arbeit geschuldet, da ich für die Arbeit und die Freizeit quasi komplett verschiedene Sachen trage.

Ich hab so ca. 30 Stk. von jedem (Hosen, Röcke, Pullis, Shirts), Kleider wahrscheinlich nach der Ausmisterei noch ca. 15.

Aber: ich hab grade auch nur noch Sachen, die passen und gut aussehen. Das war mein Ziel.
Benutzeravatar
Wuselsuse
Beiträge: 43013
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Wieviel Kleidung braucht die Frau?

Beitragvon Wuselsuse » 27 Jun 2018, 12:50

Ich finde, die Frage wieviel man braucht hat letzten Endes wenig damit zu tun, wieviel man tatsächlich hat :kichern:.
Ich mag Kleidung und ich hab viel davon. Ich habe sicher sehr viel mehr als ich benötige. Und ich habe auch mehrere Größen im Schrank, mindestens 2, aber auch das ganz bewusst. Mein Gewicht schwankt nun mal und ich bin mittlerweile so schlau, dass ich nicht mehr denke, ab sofort nehme ich nie wieder zu :wegflitz:.
Den Gedanken hatte ich schon öfter und es ging nicht gut.

Ich werde meinen Bestand hier auch gar nicht in Zahlen benennen, weil das sicher bei vielen für Unverständnis sorgt, aber es ist schon richtig viel von allem da.
Kleidung, die älter ist oder komplett unmodisch, die gebe ich allerdings weg.
Ich habe aber auch viele Basics, die gehen ja auch mal über viele Jahre.

Ich trage Kleidung nie oder so gut wie nie auf, weil ich einfach zu viel dazu habe.


Man hat dann genügend Kleidung, wenn man morgens in den Schrank greifen kann, was passendes findet, sich gut angezogen fühlt und seinem eigenen Stil entsprechend. Zudem muss der Schrankinhalt zum Wasch - und Bügelverhalten passen. Wenn ich nur alle 4 Wochen bügel und ich geh mit Bluse zur Arbeit, dann brauch ich eben ein paar mehr.
Wenn ich Shirts trage, die ich wasche, trockne und in den Schrank lege, dann können auch 5 oder 6 Stück ausreichend sein :nixweissli:.

Wichtig für den Bestand finde ich dann auch einfach die Übersicht. Wenn man winzige Schrankmöglichkeiten hat, dann macht ein prall gefüllter Inhalt wenig Sinn.
Hat man einen begehbaren Kleiderschrank, in dem man die Regale gut und übersichtlich füllen kann, dann ist mehr überhaupt kein Problem.
Ich bin trotzdem dazu übergegangen, die Regale zu beschriften, damit die Übersicht noch besser ist.
wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun :105:
Benutzeravatar
bumble
Beiträge: 1337
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Wieviel Kleidung braucht die Frau?

Beitragvon bumble » 29 Jun 2018, 01:18

Danke für eure Antworten!
...ein bisschen dick ist gar nicht slim... :lachweg:
einMensch
Gender: None specified

Re: Wieviel Kleidung braucht die Frau?

Beitragvon einMensch » 29 Jun 2018, 04:58

Ich denke, das ist so individuell, dass es schwierig ist

Bei meiner Geschäftskleidung sortiere ich recht schnell aus, was nichts mehr ist. Gezählt habe ich noch nicht. das verändert sich ja auch immer wieder, durch die Aufnahme.

Moment habe ich 5 Hosen, die ich beruflich trage. Privat ca 15. Blusen und Tops jeweils ca 20. Jackets ungefähr 7

Privat einiges mehr.

Ich mache es in der Regel so, dass ich bei der Umstellung von Winter auf Sommer und umgekehrt immer alles einmal trage und dann aussortiere, was nichts mehr ist oder mir nicht mehr gefällt.

Und natürlich habe ich auch verschiedene Größen. Da ich den Platz habe, geht das auch.

Mir ist wichtig, gute Basics zu haben. Und das dann mit dem zu kombinieren, was mir gerade gefällt.
Benutzeravatar
Hovifan
Beiträge: 677
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Wieviel Kleidung braucht die Frau?

Beitragvon Hovifan » 29 Jun 2018, 09:37

....Ich habe auch sehr viel in meinem Schränken. Einmal im Jahr,wenn mich der Rappel packt :grinszahn: miste ich aus. Alles was ich so ein Jahr oder mehr nicht getragen habe kommt in die Altkleidersammlung. Abgetragen ist bei mir so gut wie nix. Ich gebe aber auch zu,dass ich Lieblingsteile habe die 10 Jahre und mehr auf dem Buckel haben und die zwar inzwischen viel zu groß für Zuhause auf dem Sofa ungemein gerne noch getragen werden.
Liebe Grüße von Hovifan mit Schnuffelnase Jason :glubsch:
Waverin
Beiträge: 2208
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Wieviel Kleidung braucht die Frau?

Beitragvon Waverin » 27 Jul 2018, 17:07

Interessante Frage!
Bumble, so wie du das aufzählst, erscheinst du mir schon sehr gut organisiert und hast für alle Eventualitäten was anzuziehen.

Ich gucke, dass ich zu jeder Jahreszeit für jeden Wochentag ein anderes, das Outfit bestimmende, Haupt-Oberteil (Bluse, Pulli, Shirt,...) habe. Das reicht meiner Meinung nach. Durch unterschiedliche Kombinationen ist das abwechslungsreich genug. Die nächste Jaheszeit kommt eh schnell genug.
Hauptoberteile sind (von dick nach dünn) Pullover, Sweater, dünner Cardigan, dickere Bluse (Flanell), dünnere Bluse, T-Shirt, Kurzarmbluse. Daraus mixe ich mir dann temperaturangepasste Schichtungen. Also Bluse mit Longsleeve drunter, eventuell Cardigan drüber wenn es kühl ist, wird es im Lauf des Tages wärmer, kann ich Longsleeve und Cardigan ausziehen, je nach Bluse auch das Unterhemd. An heißem Tagen wie jetzt sind die Kurzarmblusen dran.

Hosen wechsle ich nicht so oft, das sind für mich Basics und die halte ich in neutralen Farben. Im Sommer ergänzend auch Röcke weil luftiger. Röcke in neutralen Farben ziehe ich wie Hosen auch öfter an, auffälligere unterliegen der Oberteil-Regel.

Entsprechend habe ich sämtliche Unterwäsche ebenfalls für eine Woche. Einmal in der Woche wird gewaschen, fertig.
So mache ich es mit der Arbeitsgarderobe. Das muss für mich ein No-Brainer sein.

Privat kann es sein, dass ich mich 5 Mal am Tag umziehe, weil ich mehr dies oder mehr das will :kichern: Da habe ich viele Uraltlieblingssachen und ich horche da im Einzelfall viel mehr darauf, was ich von meinem Outfit will, wie ich mich fühle, ... meine Privatgarderobe ist auch eher unorganisiert und besteht eigentlich nur aus Zufallsfunden, denn ich hasse ja shoppen :wirr:

Von der Menge her habe ich 150 cm Pax. zu je 50% liegend in 30 Tiefe und hängend in 60 Tiefe. Und ich würde mal schätzen, dass es zu je einem Drittel Arbeits- Privat- und ungenutzte Sachen sind. Sind ja immer so fragliche Teile, nicht alles findet sofort Eingang in meine Nutzung, manches braucht auch, die Chance gebe ich den Teilen. Habe da extra Fächer dafür, ganz vorne, dass ich die Sachen nicht vergesse (passiert trotzdem).

Ich bin mit der Garderobe noch nicht da wo ich hinmöchte, zB habe ich zu wenig Sommersachen, da arbeite ich grad dran.
Benutzeravatar
Pina Colada
Beiträge: 33900
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Wieviel Kleidung braucht die Frau?

Beitragvon Pina Colada » 27 Jul 2018, 17:29

Bumble , das könnte ich geschrieben haben :kichern:
Die Schränke quillen über , aber ich ertappe mich immer wieder nach meinem momentanen Lieblingsstück zu greifen .
Hab sogar schon auf Bildern nachgeschaut was ich letztes Wochenende anhatte , damit ich nicht wieder mit dem selben komme :grinszahn:
Ich denke die Hälfte könnte entsorgt werden bei mir ( außer Schuhe ) .
Aber ich habe einfach keine Lust dazu .
Ich hasse es regelrecht auszumisten .
Letztes Wochenende hab ich es mal wieder geschafft 2 Säcke voll auszusortieren , aber ich bin noch lange nicht fertig damit . :tuete:
Benutzeravatar
zantedeschia
Beiträge: 5085
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Wieviel Kleidung braucht die Frau?

Beitragvon zantedeschia » 27 Jul 2018, 19:55

Klamotten... viele, ich Bügel so einmal im Monat und komme gut damit hin. Habe aber wenig, was ich selten trage (außer Party-outfits, Korsetts etc.).
Ich habe kaum Langarmshirts, ich trage ganzjährig Tops, T-Shirts und sommerliche Kleider und Rücke, im Winter mit Cardigan und Strumpfhose. Habe ein paar wenige wirklich warme Kleider, wenn ich es mal kuschlig mag, aber da mir eigentlich immer zu warm ist (bzw. die Kollegen bei meiner gewünschten Büro-Temperatur erfrieren würden), kann ich mich so gut an die Umgebungstemperatur anpassen.

Zurück zu „Schönheitssalon & Einkaufsmeile“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder