Haarpflege

Alles rund um Mode, Kosmetik, Beauty, Shopping usw..
Benutzeravatar
Caro63
Beiträge: 3937
Gender: Female
Status:
Offline

Haarpflege

Beitragvon Caro63 » 16 Mär 2017, 22:00

Ich hab seit geraumer Zeit das Problem das meine Haare trotz gleichbleibender Pflege trocken und spröde werden. Meine Haare gehen in der Länge bis ca. zum BH. Ich habe relativ dickes und leicht welliges Haar. Meistens trage ich sie zum Zopf gebunden und eher selten offen.
Seit Jahren verzichte ich auf Empfehlung meines damaligen Frisör´s auf Pflegespülungen und föhnen.
Tja und nu sind sie irgendwie richtig doof und störrisch. Sehen aus als wenn sie am unteren Ende, also ab Haargummi etwa, auftoupiert wären.
Auch das durchbürsten ist eine arg ziepige Angelegenheit geworden und letztendlich nicht wirklich wirkungsvoll da schon nach kurzer Zeit wieder alles zottelig aussieht.

Ich möchte mich höchst ungern von meinen Haaren trennen, mag mich aber auch nicht länger damit rumquälen.
Wie und womit pflegt ihr eure Haare?

lg
Caro
Das Paradies ist kein Ort, es ist dein Bewußtsein
Wenn dich etwas ärgert, entziehe ihm seine Macht...deine Aufmerksamkeit!
Benutzeravatar
Sally
Beiträge: 281
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Haarpflege

Beitragvon Sally » 16 Mär 2017, 22:26

Ich muss sagen, dass ich nicht soo krass viel mit meinen Haaren mache, was Pflege betrifft, ich nehme mir das zwar immer wieder vor, aber nutze eigentlich nur wirklich immer Shampoo. Da achte ich auf silikonfreie Produkte. Föhne ich meine Haare benutze ich aber ein Spray als Hitzeschutz und immer mal wieder eine Spülung oder Kur. Warum wurde dir davon abgeraten?
Ich achte aber darauf, dass ich keine Haargummis mit Metall oder ähnliches nutze - wie sieht das bei dir aus? Eine alte oder unpassende Haarbürste kann auch die Haare kaputt machen, kämmst du die Haare nass durch?
Kokosöl oder ähnliches kann auch hilfreich sein um ein bisschen Pflege rein zu bringen und eben auch eine ausgewogene Ernährung, da wirkt sich Nährstoffmangel ja auch auf Haare, Nägel etc. Aus.
Allerdings ist es halt schwierig, kaputtes Haar wieder zu richten, ich weiß nicht ob da diese ola- kera- oder xy-plex Sachen wirklich was reißen können oder ob einfach leider doch nur abschneiden hilft. Aber vielleicht hat ja auch noch jemand einen guten Tipp, ich freue mich auch immer über Anregungen.
There is nothing you cannot overcome.
flixi
Beiträge: 2498
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Haarpflege

Beitragvon flixi » 16 Mär 2017, 22:42

Mir fällt zu einer "plötzlichen" Veränderung der Haarstruktur der Hormonhaushalt ein.
Ich hatte jeweils in den Schwangerschaften bzw. der anschließenden Stillzeit das Gefühl, ganz andere Haare auf dem Kopf zu haben. Nichts war so wie sonst. Danach wurde es jeweils wieder normal.
Meine Friseurin meinte, das beobachte sie häufiger. Und ebenso rund um die Wechseljahre.
Ich weiß nicht, wie alt du bist. Und auch nicht, etwas davon auf dich zutreffen könnte.
Es fiel mir eben nur ein :sm7:
Mama? Holst du mir die Waage raus? Ich muss wissen, wie schnell ich rennen kann!
Image
Benutzeravatar
Caro63
Beiträge: 3937
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Haarpflege

Beitragvon Caro63 » 18 Mär 2017, 19:13

danke für eure Antworten.

Ich wasche nur mit Shampoo und lasse eigentlich immer an der Luft trocknen. Von den Spülungen wurde mir wegen der Silikone abgeraten.
Hormone könnten tatsächlich eine Ursache sein. Ich denke der "Pubertätrückwartsgang" ist geschaltet, ich bin 53.
Und wie schon damals in der Pubertät, sind die Haare am Ansatz öfter und schneller fettig als in der Länge. Neu ist für mich das sie in der Länge so arg trocken bis strohig sind.
Meine Haargummi haben keine Metallverschlüsse und sind umwickelt.
Meine Haarbürste werde ich wohl nächste Woche austauschen müssen. Sie ist aus Vollkunstoff und dabei laden sich die Haare statisch auf. Sieht sehr lustig aus wenn ca. 30cm lange Haare waagerecht vom Kopf stehen.
Nass kann ich sie gar nicht bürsten ohne mir die halbe Mähne vom Kopf zu reißen. Dabei verwende ich dann schon mal ein Spray von Schwarzkop damit ich leichter durchkomme.
Das Paradies ist kein Ort, es ist dein Bewußtsein
Wenn dich etwas ärgert, entziehe ihm seine Macht...deine Aufmerksamkeit!
flixi
Beiträge: 2498
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Haarpflege

Beitragvon flixi » 18 Mär 2017, 19:21

In den Schwimmkursen der Jungs hats einige Mädels mit langen Haaren dabei. Da schwören einige Eltern auf diese ziepfreien Bürsten. Damit könne man wohl auch super entwirren. Wenn ich später am Laptop bin, kann ich mal suchen gehen, ob ich das finde, was ich meine.
Mama? Holst du mir die Waage raus? Ich muss wissen, wie schnell ich rennen kann!
Image
Benutzeravatar
mona
Beiträge: 8526
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Haarpflege

Beitragvon mona » 18 Mär 2017, 19:25

Caro, einmal in der Woche solltest du vielleicht eine gute Haarkur machen. Es gibt auch Hausmittel, die du dir selbst anmischen kannst. Da ich das nicht mache, kann ich dir auch keine konkreten Hinweise und Rezepte geben. Damit kannst du Silikone aber in jedem Fall vermeiden.
Auch gekaufte Haarkuren wirken aber auch anders als Spülungen und mein Friseur rät mir zu einer wöchentlichen Haarkur.
Eine Sprühkur hilft mir beim Auskämmen, nur eine gute Bürst reicht vermutlich nicht aus.

LG mona
Wenn dir wieder mal eine dumm kommt, einfach lächeln und winken! Kalenderspruch
Benutzeravatar
Wuselsuse
Beiträge: 43013
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Haarpflege

Beitragvon Wuselsuse » 18 Mär 2017, 19:37

Ich benutze auch diese "Zauberbürsten", so wie auch meine Töchter. Wir haben alle sehr dickes und störrisches Haar und damit kommt man auch durch die dickste Wolle.

https://www.amazon.de/Tangle-Teezer-Sal ... B001S261Q6



Ich würde dir dazu raten, dass du 10 cm opferst und den Rest wirklich viel pflegst. So wie Mona schon schreibt mit Haarkuren, evtl. Olivenöl für die Spitzen und direkte Sonneneinstrahlung vermeiden.

Die längste Mähne sieht einfach nicht schön aus, wenn die Spitzen strohig und trocken sind, daher sei mutig und opfer ein paar Zentimeter :blume:.
wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun :105:
Benutzeravatar
zantedeschia
Beiträge: 5085
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Haarpflege

Beitragvon zantedeschia » 18 Mär 2017, 19:44

Ich färbe einmal monatlich die kompletten Haare und wasche und föhne fast täglich, das Problem mit den trockenen Längen habe ich daher auch.
Ich schwöre da allerdings auf Silikone. Die lassen die Haare deutlich gesunder wirken und sorgen für leichtes Kämmen. Am besten komme ich mit Schwarzkopf got2b Schmuzekatze zurecht, dass ist eine Art Creme die man nach dem Duschen in die Haare gibt. Danach lassen zumindest meine sich super leicht durchkämmen und sehen nicht mehr strohig aus. Sprays habe ich auch mal probiert, die haben aber dafür gesorgt dass die Haare einige Stunden später extrem verknotet und staubtrocken waren.
Alle 2 Wochen Wasche ich die Haare mit einem Reinigungsshampoo (von Balea), das holt eigentlich alles an Silikonen etc. wieder raus und sorgt für echt saubere Haare.
Ansonsten wasche ich die längen unten nie mit Shampoo. Ich verteile erst Spülung in die Längen ab Nacken und dann Shampoo auf dem Kopf. Das schont die Haare auch noch mal.
Damit komme ich durch meine Taillenlangen Haare relativ gut mit dem Kamm durch und sie sehen recht gesund dafür aus, dass sie ständig gefärbt und geföhnt werden.
flixi
Beiträge: 2498
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Haarpflege

Beitragvon flixi » 18 Mär 2017, 19:52

Suse hat schon einen Link eingefügt - genau sowas haben die in den Kursen dort auch - allerdings eher in Rosa mit Prinzessin drauf :kichern:

Es gibt auch Spülungen und Kuren ohne Silikone zu kaufen.
Ich hab die Produkte von Lavera und bin damit sehr zufrieden. Habe sehr feine und meist trockene Haare, die dazu neigen eben auch schnell zu splissen - u.a. deswegen trage ich sie auch kurz. Seitdem ich von den Silikonen weg bin, habe ich aber den Eindruck, dass der Zustand meiner Haare wieder besser geworden ist.
Mama? Holst du mir die Waage raus? Ich muss wissen, wie schnell ich rennen kann!
Image
Benutzeravatar
mona
Beiträge: 8526
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Haarpflege

Beitragvon mona » 18 Mär 2017, 19:53

Ich habe die Bürste auch in pink, aber ohne Prinzessin. :dance:

LG mona
Wenn dir wieder mal eine dumm kommt, einfach lächeln und winken! Kalenderspruch
flixi
Beiträge: 2498
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Haarpflege

Beitragvon flixi » 18 Mär 2017, 19:55

zantedeschia » 18 Mar 2017, 19:44 hat geschrieben:Ich schwöre da allerdings auf Silikone.


:kichern: da schreibe ich grad das Gegenteil :zwinker:

Ich denke man sieht wiedermal, dass jeder Haartyp da anders ist - ist ja mit der Haut auch so - die eine Pflege passt beim einen, beim anderen verursacht sie Pickel...

Immerhin gibt es jetzt schon ein ganzes Sammelsurium an Tipps, die ausprobiert werden können :baer:
Mama? Holst du mir die Waage raus? Ich muss wissen, wie schnell ich rennen kann!
Image
Benutzeravatar
Sojawürstl
Beiträge: 12418
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Haarpflege

Beitragvon Sojawürstl » 18 Mär 2017, 20:09

Meine beiden Langhaartöchter haben auch den Tangle Teezer. :doppeldaumen: Wir alle Drei benutzen nach dem Waschen ein Feuchtigkeits-Leeve in, das eben nicht ausgespült werden muss, z.B. Balea Haarmilch. :baer:
Carpe diem - pflücke den Tag! :a200:
Benutzeravatar
Caro63
Beiträge: 3937
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Haarpflege

Beitragvon Caro63 » 18 Mär 2017, 20:39

bei Spülungen hatte ich das Problem das schon nach 1-2 Tagen die Haare total fettig aussahen obwohl sie es nicht waren. Und als ich das meiner Frisörin sagte, wurde mir geraten darauf zu verzichten.
Ich probier es noch mal mit Haarkuren.

@suse: die Bürste sieht auch nach Vollplastik aus?
Ich dachte eher daran mir wieder eine normale Bürste mit Drahtnadeln zu kaufen damit die Haare sich nicht statisch aufladen.
Das Paradies ist kein Ort, es ist dein Bewußtsein
Wenn dich etwas ärgert, entziehe ihm seine Macht...deine Aufmerksamkeit!
bisel
Gender: None specified

Re: Haarpflege

Beitragvon bisel » 18 Mär 2017, 21:14

Meine Schwester, Friseurmeisterin, empfiehlt *1. diese* Bürste.
Ich nehme *2. diese*, Beide empfiehlt halt meine Schwester. Bei mir ziept damit gar nichts.
Benutzeravatar
zantedeschia
Beiträge: 5085
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Haarpflege

Beitragvon zantedeschia » 18 Mär 2017, 21:22

Die Bürste aus bisels zweitem Link nutze ich auch und bin sehr zufrieden damit. Einen Tangle Teezer habe ich ebenfalls, finde den aber nicht so angenehm in der Benutzung.
Benutzeravatar
Caro63
Beiträge: 3937
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Haarpflege

Beitragvon Caro63 » 18 Mär 2017, 21:22

bisel » 18 Mar 2017, 21:14 hat geschrieben:Meine Schwester, Friseurmeisterin, empfiehlt *1. diese* Bürste.
Ich nehme *2. diese*, Beide empfiehlt halt meine Schwester. Bei mir ziept damit gar nichts.


so etwas in der Art hatte ich ins Auge gefasst. Danke für den Hinweis. :baer:
Das Paradies ist kein Ort, es ist dein Bewußtsein
Wenn dich etwas ärgert, entziehe ihm seine Macht...deine Aufmerksamkeit!
Benutzeravatar
mona
Beiträge: 8526
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Haarpflege

Beitragvon mona » 18 Mär 2017, 21:24

Ich habe auch so eine Bürste, wie Bisl sie zeigt und eben so einen Tangle Teezer. Caro, ich wasche meine Haare jeden Tag. Nach zwei Tagen sehen sie auch nicht mehr gut aus und wirken strähnig wirken.

LG mona
Wenn dir wieder mal eine dumm kommt, einfach lächeln und winken! Kalenderspruch
Benutzeravatar
Lues
Beiträge: 297
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Haarpflege

Beitragvon Lues » 18 Mär 2017, 21:31

Dieser Tangle Teeze ist großartig. Ich bekam das Ding geschenkt (dachte ehrlich gesagt, dass das nur heiße Luft ist), aber ich bekomme meine Haare nach dem Waschen durch, wenn ich möchte. Das ging normal nie.

Aber zu deinem Problem

Trägst du das Zopfgummi immer an der gleichen Stelle? Ich las mal, dass man das vermeiden sollte, da sonst die Haare an dieser Stelle brüchig und empfindlich werden. Also mal einen Zopf oben am Kopf, mal unten und auch mal offene Haare.
bisel
Gender: None specified

Re: Haarpflege

Beitragvon bisel » 18 Mär 2017, 21:36

Ne Kollegin, hat mir mal erzählt, dass auch das Kopfkissen bzw. eben der Bettbezug Schuld an fizzeligen Haaren sein soll. Ich kann es mir vorstellen, dass das stimmen kann. Sie macht nachts ihre Haare geflochten zu. Klingt auch nicht unlogisch.
Benutzeravatar
Caro63
Beiträge: 3937
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Haarpflege

Beitragvon Caro63 » 18 Mär 2017, 21:45

Lues » 18 Mar 2017, 21:31 hat geschrieben:Dieser Tangle Teeze ist großartig. Ich bekam das Ding geschenkt (dachte ehrlich gesagt, dass das nur heiße Luft ist), aber ich bekomme meine Haare nach dem Waschen durch, wenn ich möchte. Das ging normal nie.

Aber zu deinem Problem

Trägst du das Zopfgummi immer an der gleichen Stelle? Ich las mal, dass man das vermeiden sollte, da sonst die Haare an dieser Stelle brüchig und empfindlich werden. Also mal einen Zopf oben am Kopf, mal unten und auch mal offene Haare.


meistens ja. Hin und wieder sitzt der Zopf auch mal höher. Zu Hause habe ich fast immer offene Haare, es sei denn ich muss irgendwas wurschteln, dann sind die Haare im weg und werden fix weggebunden.

Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen das ich mit dem Ding am Hinterkopf die Länge der Haare gebürstet bekomme.
Das Paradies ist kein Ort, es ist dein Bewußtsein
Wenn dich etwas ärgert, entziehe ihm seine Macht...deine Aufmerksamkeit!

Zurück zu „Schönheitssalon & Einkaufsmeile“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder