Wie gut sind Diät-Shakes wirklich?

Abnehemen mit div. Diätshakes, Pulvern und ähnlichen Formulaprogrammen
Benutzeravatar
Hexe
Beiträge: 13806
Gender: Female
Status:
Offline

Wie gut sind Diät-Shakes wirklich?

Beitragvon Hexe » 02 Feb 2016, 07:22

die stiftung öko-test hat aktuell verschiedene formula-shakes getestet. dabei haben gerade die bekannten marken wie alma**d, yok**e, silm***t und co sehr schlecht abgeschnitten.

http://www.focus.de/gesundheit/ernaehru ... 52804.html

sind derartige testergebnisse für euch interessant? informiert ihr euch, bevor ihr einen shake kauft, über tests, oder nehmt ihr einfach das pulver, das die nachbarin oder die tv-werbung empfohlen haben?
Image
Benutzeravatar
Glühwurm
Beiträge: 10690
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Wie gut sind Diät-Shakes wirklich?

Beitragvon Glühwurm » 03 Feb 2016, 13:02

Hexe hat geschrieben:die stiftung öko-test hat aktuell verschiedene formula-shakes getestet. dabei haben gerade die bekannten marken wie alma**d, yok**e, silm***t und co sehr schlecht abgeschnitten.

http://www.focus.de/gesundheit/ernaehru ... 52804.html

sind derartige testergebnisse für euch interessant? informiert ihr euch, bevor ihr einen shake kauft, über tests,oder nehmt ihr einfach das pulver, das die nachbarin oder die tv-werbung empfohlen haben?

Also meiner Einer hat sich sehr genau informiert im Vorfeld
und da ich schon 1-2 Jährchen auf m Buckel habe, bin ich auch nicht so blauäugig, und lass von den wenigen Kalos noch was weg
ich finde das schon ausreichend deklariert, daß man ab einer bestimmten Größe mehr nehmen soll
und daß man weder auf Öl verzichten soll, noch die Menge reduzieren
wie auch der Hinweis, das es kein Ersatz für gesunde Ernährung ist.

Das man trotz aller Mahnung "Dummheiten" anstellen kann hat für mich nichts mit dem Mittel als solchem zu tun.

Es macht Zigaretten nicht gesünder, weil groß drauf steht, daß Rauchen tötlich sein kann

Den Test jetzt finde ich ehrlich nicht gut gelungen
und er warnt mich auch in keinster Weise

da gefiel mir dieser in seiner Gliederung schon besser
http://www.frauenzimmer.de/cms/stiftung ... 84677.html
er rät nicht zu, aber auch nicht strikt ab, zeigt Risiken auf ....
Natürlich kann man sich über andere Menschen aufregen! Man kann aber auch Kekse essen! Krümelmonster
Benutzeravatar
bumble
Beiträge: 1337
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Wie gut sind Diät-Shakes wirklich?

Beitragvon bumble » 03 Feb 2016, 21:17

Naja, dass Shakes eine Katastrophe für Ökotest ist, dürfte jetzt keinen überraschen.
Warum auch, hält man sich genau an die Anleitung, nimmt man zu wenig zu sich. Und die Süßstoffe und die künstlichen Aromen und Zutaten tun ihr übriges.
Ja, all das steht da in dem Artikel: sollte aber vorher schon irgendwie klar sein.
Also geh ich da mit Glühwurm konform: Warnt jetzt nicht wirklich.
Zumal das Ziel einer Shakediät ja Gewichtsreduktion ist. Gesund ist anders.
...ein bisschen dick ist gar nicht slim... :lachweg:
GesundundFit84
Beiträge: 456
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Wie gut sind Diät-Shakes wirklich?

Beitragvon GesundundFit84 » 13 Nov 2018, 10:12

Ich ersetze hin und wieder eine Mahlzeit mit einem Fertigshake von Layenberger. Jetzt ökologisch sicher auch nicht das Gelbe vom Ei, aber zwei Sorten schmecken mir und hin und wieder kann man ja. Ob diese die Abnahme unterstützt haben lässt sich schwer sagen, wenn sicher nur wegen geringer Kalorienmenge ;) Aber sie sind ganz nett, wenn man doch schon großen Hunger, aber kaum Zeit hat. Aber sicherlich ist alles, das selbst gemacht ist, besser und gesünder.
Benutzeravatar
Hachi
Beiträge: 147
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Wie gut sind Diät-Shakes wirklich?

Beitragvon Hachi » 16 Nov 2018, 07:44

Ugh, ich hab ein Shaketrauma, nachdem ich meine erste Shake Diät schon in der Grundschule machen durfte... zwischendurch ein proteinshake mit mandelmilch ja, wenn ich zu wenig Eiweiß habe. Aber nicht als Ersatz für eine Mahlzeit. Kann natürlich sein, dass die sich in den letzten 20-25 Jahren geschmacklich verbessert haben, aber ich koche lieber gesünder als so was... :(
1. Ziel: 121.7 kg //Current: 134.7kg // erreicht am: xx.xx.xxxx //to go: 13.0kg
Hurra
Beiträge: 97
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Wie gut sind Diät-Shakes wirklich?

Beitragvon Hurra » 01 Jan 2019, 14:14

Gelegentlich ersetze ich das Abendessen durch einen Almased-Shake, wenn ich kaum Appetit habe. Ich bilde mir ein, dass mir das besser tut, als die Mahlzeit auszulassen.
Andere Mahlzeiten ersetze ich nie damit.
95 kg ---> 68 kg (01/2011 - 08/2011)
aktuell: 67 - 69 kg (68 kg = BMI 25)
Ziel: Halten
Benutzeravatar
Hexe
Beiträge: 13806
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Wie gut sind Diät-Shakes wirklich?

Beitragvon Hexe » 03 Jan 2019, 09:40

Hurra » 01 Jan 2019, 14:14 hat geschrieben:Gelegentlich ersetze ich das Abendessen durch einen Almased-Shake, wenn ich kaum Appetit habe. Ich bilde mir ein, dass mir das besser tut, als die Mahlzeit auszulassen.


hast du schonmal darüber nachgedacht, statt einem klassischen diät-shake einen hochwertigen eiweiss-shake zu nehmen?
das mache ich als mahlzeitenersatz abends auch immer mal. :dosetrink:
Image
Hurra
Beiträge: 97
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Wie gut sind Diät-Shakes wirklich?

Beitragvon Hurra » 03 Jan 2019, 13:32

Da ich nur selten Mahlzeiten damit ersetze und mit Almased gut klarkomme, bin ich auf diesem Gebiet wenig experimentierfreudig
95 kg ---> 68 kg (01/2011 - 08/2011)
aktuell: 67 - 69 kg (68 kg = BMI 25)
Ziel: Halten
Benutzeravatar
LaKatz
Beiträge: 259
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Wie gut sind Diät-Shakes wirklich?

Beitragvon LaKatz » 03 Jan 2019, 23:36

ich habe solche Shakes noch nie ausprobiert, aber eine ehemalige Kollegin schwörte dadrauf und hat auch einiges damit abgenommen. Der Erfolg hielt auch nur solange, wie sie die Diät durchgeführt hat
Gehe jeden Tag mit dem Hund, auch wenn du keinen hast
Benutzeravatar
Lucy86
Beiträge: 837
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Wie gut sind Diät-Shakes wirklich?

Beitragvon Lucy86 » 07 Jan 2019, 12:28

Lucy in the Sky with Diamonds
Benutzeravatar
Black_Blonde
Beiträge: 3
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Wie gut sind Diät-Shakes wirklich?

Beitragvon Black_Blonde » 26 Mai 2019, 11:15

Durch ein neues Medikament, was als Nebenwirkung die Verdauung ankurbelt, vertrage ich meine Layenberger und Nu3 Protein Shakes nicht mehr (Flitzeritis), die ich eine Zeit lang gerne statt Süßigkeiten/Gebäck zusätzlich zur gesünderen Ernhährung zu mir genommen habe. Mit Erfolg sogar.

Sie waren für mich nichts Anderes als das - Süßigkeiten- aber auf keinen Fall Mahlzeitenersatz. Dazu fehlte mir das Sättigungsgefühl.

Zurück zu „Shakes & Formuladiäten“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder