Kalorienzähler unter sich

Kalorienzählen, Grundumsatz, Gesamtumsatz, usw...
Alle Themen dazu sind hier gut aufgehoben!
Benutzeravatar
Kerala
Beiträge: 290
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon Kerala » 13 Apr 2019, 16:55

Bei mir läuft's gut, ich merke wie viel Bewegung ausmacht. Wenn ich faul bin darf ich echt nur wenig Essen, und das macht halt weniger Spaß. Bin zur Zeit sehr froh um meine Fitbit...

Von Shakshuka hab ich diese Woche zum ersten mal gehört und werd es demnächst ausprobieren, das klingt soooooo gut... :besteck:
GesundundFit84
Beiträge: 456
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon GesundundFit84 » 15 Apr 2019, 10:51

Hallo ihr Lieben,

Erst mal danke für die Lieben Worte :) Werde es nur ansprechen, sollte das Thema vom Gegenüber aufkommen.

Ja, man sollte wirklich einfach seinen Weg gehen und sich nicht aus dem Konzept bringen lassen.

Es ist wirklich amüsant, wenn andere bei der Nachfrage, wie man das geschafft habe, fast enttäuscht sind, wenn man so etwas Unspektakuläres wie Kalorienzählen erwähnt und im Hinblick auf Intervallfasten hinzufügt, dass dieses zwar sehr gesundheitsförderlich sei, aber es auch nur mit Kaloriendefizit eine Abnahme unterstütze ;) Eigentlich ist es so leicht, aber eben auch doch nicht. Man muss schon eine gewisse Disziplin haben und Kontrolle. Das ermöglicht aber zugleich auch Freiheit. So schlemme ich auch mal hemmungslos und gleiche das dann eben wieder aus.

Bezüglich Nachschlag, soetwas nervt. Ja, gerade das Kalorienzählen ermöglicht es sich etwas zu gönnen. ABER: ich alleine entscheide drüber, was mir ein Kalorienplus wert ist. Etwa zB keine mittelmäßige Roulade mit zu viel Obers (Sahne), sondern ein saftiger Schokokuchen. Wenn mich ein Dessert gar nicht anspricht, ist es mir auch lieber mir daheim dann noch einen Schokoriegel oder so zu gönnen als unnötige Kalorien für etwas, das mir vll gar nicht schmeckt, zu verbrauchen. Aber das kann man halt dem Gastgebern auch nicht so ins Gesicht sagen ;) Da lass ich sie lieber in dem Glauben, dass ich kaum Süßes esse. Meine Schwiegermutter wollte mir mal statt der Roulade Joghurt mit Marmelade anbieten. Eh lieb gemeint, aber darf ich einfach keine Nachspeise essen? Wenn es mich nicht stört, dass jeder um mich herum eine isst, wird es doch zu verkraften sein, dass ich mir keine nehme... aber am Samstag hat sie Geburtstag und wir bringen eine ganz tolle Schokozucchinitorte von unserem Lieblingscafe mit. Da wird sie beruhigt sein, davon esse ich sicher 1-2 Stücke ;) :D Hab ich jetzt schon in meine App eingetragen :grinszahn:

@Rixa: Gratuliere zum Tiefstand :)

Bei mir läuft es gut, ich bin zwar immer noch im Dauerstress, aber das ist halt so, wird auch wieder besser werden.

Sport schaffe ich endlich wieder etwas mehr. Seit drei Wochen bin ich nun aktiv am Gewichthalten, heißt ich esse im Wochenschnitt meinen Gesamtumsatz. Hoffe, es klappt, dass sich mein Gewicht langfristig so um die 50-51kg herum einpendelt. Habe mich aber mit 52kg auch sehr wohl gefühlt, aber das soll nun eben die Obergrenze werden.
Bin begeistert über die pro Version von FDDB, finde das mit dem Wochenschnitt- und Überblick über Makros und Co sehr hilfreich.
GesundundFit84
Beiträge: 456
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon GesundundFit84 » 21 Apr 2019, 01:05

Frohe Ostern euch allen :D :bussi:
Benutzeravatar
Summerbreeze1981
Beiträge: 1150
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon Summerbreeze1981 » 21 Apr 2019, 20:53

GesundundFit84 » 21 Apr 2019, 01:05 hat geschrieben:Frohe Ostern euch allen :D :bussi:


Dir auch.
Heute und morgen kommt Verwandtschaft vorbei. Da gönne ich mir zwei Tage ohne Zählen und Sport. D.h. heute waren wir 3 Stunden Spazieren, das gilt ja irgendwie auch.
Ansonsten merke ich, dass mir Schokokucken und Schokoeier nicht gut tun. Mein Magen ist das eben nicht mehr gewöhnt. Morgen nur ein Stück Kuchen und abends wie gewohnt Gemüse. Und ab Übermorgen dann wieder Alltag.
Image
GesundundFit84
Beiträge: 456
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon GesundundFit84 » 22 Apr 2019, 08:31

Summerbreeze1981 » 21 Apr 2019, 20:53 hat geschrieben:Dir auch.
Heute und morgen kommt Verwandtschaft vorbei. Da gönne ich mir zwei Tage ohne Zählen und Sport. D.h. heute waren wir 3 Stunden Spazieren, das gilt ja irgendwie auch.
Ansonsten merke ich, dass mir Schokokucken und Schokoeier nicht gut tun. Mein Magen ist das eben nicht mehr gewöhnt. Morgen nur ein Stück Kuchen und abends wie gewohnt Gemüse. Und ab Übermorgen dann wieder Alltag.


Genieß es :) Habe jetzt auch mal drei Tage nicht bzw nur teilweise gezählt. Freue mich, dass ich damit klar komme - neige nämlich zu Zwangsverhalten. Dennoch möchte ich grundsätzlich beim Zählen bleiben, aber an schwer abschätzbaren Ausbahmetagen lass ich es :)
DieChrischie
Beiträge: 138
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon DieChrischie » 22 Apr 2019, 18:06

Ich hoffe ihr hattet schöne Ostertage :winki:
Nachdem ich in der Vergangenheit schon mal von 83kg auf 60kg abgenommen habe und dann bis auf 79,9kg innerhalb von 5 Jahren wieder zugenommen habe(Ops, habe mich gehen lassen) :floet: , bin ich nun wieder dabei.
Ich versuche noch 12h Fastenzeit einzuhalten und ab 18 Uhr nichts mehr zu essen(damit geht es mir sehr gut)und bin eben auch wieder beim Kalorien zählen gelandet. Damit komme ich wirklich am Besten zurecht. :ja:
Ich finde es diesmal aber schwieriger meine Kalorien zu berechnen. Welchen Rechner nutzt ihr dafür?
@GesundundFit84 Glückwunsch zur Abnahme!
Image
AquaFit Minuten Februar: 0
Schwimmen Minuten Februar: 60 Minuten
Benutzeravatar
Summerbreeze1981
Beiträge: 1150
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon Summerbreeze1981 » 22 Apr 2019, 18:41

Ich nutze keinen Rechner. Ich gucke auf die Packung und wiege die Sachen ab. Wenn das nicht geht, ich Kartoffeln abwiege, gucke ich bei fddb. Und ich trage alles bei Excel ein. Da sich mein Essen oft wiederholt, ist es mit copy & paste bei excel dann auch sehr einfach.
Image
Benutzeravatar
LaKatz
Beiträge: 216
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon LaKatz » 22 Apr 2019, 21:53

ich nutze Fddb, wahlweise als App oder am Rechner
Gehe jeden Tag mit dem Hund, auch wenn du keinen hast
DieChrischie
Beiträge: 138
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon DieChrischie » 22 Apr 2019, 22:08

Ich nutze auch fddb und liebe die App. Aber nehmt ihr dann auch die dort ausgerechneten Kalorien oder berechnet ihr das extra mit einem Programm?
Image
AquaFit Minuten Februar: 0
Schwimmen Minuten Februar: 60 Minuten
elenalu
Beiträge: 181
Gender: None specified
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon elenalu » 22 Apr 2019, 22:32

wie meinst Du das? :winki: die Kalorien mit einem extra Programm berechnen? Die aufgenommenen Kalorien nehme ich aus fddb. Meinst Du Deinen Bedarf? ich habe meinen mit 2 weiteren Internetangeboten ausgerechnet, da kam mit max. 50 kcal Differenz immer ein vergleichbares Ergebnis heraus. Ich habe immer eingestellt, dass ich nichts tue, keinen Sport, keine schwere Arbeit o.ä. meine Abnahmen passen sehr gut zum erreichten Defizit, und wenn kein Defizit dann leider auch keine Abnahme.... :nett_nein: :kichern:
Benutzeravatar
eva1302
Beiträge: 7810
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon eva1302 » 22 Apr 2019, 22:34

Ich habe ein Fitbit und das misst meinen Verbrauch recht gut.
Abnahme und eingesparte Kalorien passten bei mir quasi perfekt zusammen.
GesundundFit84
Beiträge: 456
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon GesundundFit84 » 22 Apr 2019, 22:56

Danke :)
Ich verwende fddb, meinen Bedarf habe ich über gesundepfunde.de berechnet und auf fddb manuell eingetragen. Während des Abnehmens habe ich ca 60-90% meines Gesamtumsatzes gegessen.
Benutzeravatar
Kerala
Beiträge: 290
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon Kerala » 23 Apr 2019, 09:33

Ich bin inzwischen bei der Kombination fitbit + Yazio gelandet. Die beiden Apps sind auch kompatibel, also übertragen sich die Werte gegenseitig (wenn man die Bezahlversion von Yazio nutzt, was ich mittlerweile mache).
Früher hab ich auch über fddb Kalorien erfasst, komme aber mittlerweile mit Yazio besser zurecht.
Und meinen Verbrauch nehme ich mir von der FitBit.
Eine Zeit lang hab ich trotzdem nur schlecht abgenommen, mittlerweile hab ich glaub ich endgültig den Dreh raus und kapiert, woran die Stagnation lag: Ausnahmen.
Erst seit ich meinen Verbrauch und die aufgenommenen Kalorien für jeden Tag in ein Excel eintrage und mir über die ganze Zeit mein Durchschnitts-Defizit ausrechnen lass, hab ich kapiert was ich falsch gemacht hab bzw. wie schnell so ein durchschnittliches Defizit keins mehr ist, wenn zu viele Ausnahmetage drin sind. Und soooo viele müssen es gar nicht sein...
:augenverdreh:
Ich hab mir überlegt wieviel ich bis wwann abnehmen möchte und mir ausgerechnet, wieviel Kalorien Defizit das im Schnitt täglich sein müssen. Und auf den Wert versuche ich auch zu kommen. Im Schnitt. Bei mir sind das 400, klingt nicht viel. Aber bei einem Null-Tag heißt das, ich brauch einen mit 800 Defizit, um das auszugleichen. Also schau ich, dass ich an normalen Tagen auf 500-600 komme, dann ist auch mal eine Ausnahme lockerer drin.
:ja:
Klingt jetzt vielleicht kompliziert oder aufwändig, aber ich hab mich gut dran gewöhnt und komm super damit zurecht. Und ich bin froh, weil ich endlich gefühlt auf der sicheren Seite bin und die Sache in der Hand hab.
Daheim wiege ich ab, unterwegs schätze ich. Früher hab ich an Ausnahmetagen gar nichts eingetragen, das mach ich inzwischen nicht mehr. Ich schätze und trag es grob ein, auch wenn es nicht 100% stimmt, wird so manches doch-nicht-Abgenommen-Mysterium so gelüftet.
:doppeldaumen:

Zurück zu „Kalorienwelt“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder