Kalorienzähler unter sich

Kalorienzählen, Grundumsatz, Gesamtumsatz, usw...
Alle Themen dazu sind hier gut aufgehoben!
GesundundFit84
Beiträge: 456
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon GesundundFit84 » 07 Mär 2019, 15:46

Summerbreeze1981 » 07 Mar 2019, 11:17 hat geschrieben:Oh ja, das stimmt.
(Und wenn ich dann auf der Toilette sitze denke ich mir, oh man, immer noch Oberschenkel wie ein Elefant ...)

Bei 85 Kilo mache ich die nächsten Fotos. Auf den Vergleich 115 und 85 bin ich echt gespannt.


Solche Gedanken kenne ich...

Das wird ein gewaltiger Unterschied sein! Wenn du magst, poste die Fotos doch dann :)
Benutzeravatar
Summerbreeze1981
Beiträge: 1236
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon Summerbreeze1981 » 07 Mär 2019, 17:50

GesundundFit84 » 07 Mar 2019, 15:46 hat geschrieben:Solche Gedanken kenne ich...

Das wird ein gewaltiger Unterschied sein! Wenn du magst, poste die Fotos doch dann :)


Aber keine von den Elefantenoberschenkeln. :grinszahn:
Aber die 115 und 85 poste ich hier gerne, als Motivation für andere. Dauert aber noch ein paar Wochen.
Image
GesundundFit84
Beiträge: 456
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon GesundundFit84 » 13 Mär 2019, 10:22

Summerbreeze1981 » 07 Mar 2019, 17:50 hat geschrieben:Aber keine von den Elefantenoberschenkeln. :grinszahn:
Aber die 115 und 85 poste ich hier gerne, als Motivation für andere. Dauert aber noch ein paar Wochen.


Ja, das motiviert andere sicher sehr - und auch dich selbst :ja:

Wie läuft's denn so bei euch allen?

Ich bewege mich nun um die 51kg und überlege zwecks Haltekorridor noch auf 50kg zu gehen, aber allmählich Kalorien zu erhöhen. Mal schauen, wie ich mir damit tue.
Benutzeravatar
Summerbreeze1981
Beiträge: 1236
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon Summerbreeze1981 » 13 Mär 2019, 15:44

GesundundFit84 » 13 Mar 2019, 10:22 hat geschrieben:Ja, das motiviert andere sicher sehr - und auch dich selbst :ja:

Wie läuft's denn so bei euch allen?

Ich bewege mich nun um die 51kg und überlege zwecks Haltekorridor noch auf 50kg zu gehen, aber allmählich Kalorien zu erhöhen. Mal schauen, wie ich mir damit tue.



Bei mir läuft es super. 89,7 Kilo zeigte die Waage heute morgen, das hat mich sooo gefreut. Vor allem, weil ich die letzten Tage täglich auf der Waage war (ich will mich mal einen Zyklus lang täglich wiegen) und gestern noch bei über 90 war. Heute Nacht musste ich aber wieder so oft raus und pinkeln, da dachte ich mir schon, könnte u90 werden heute. :dance:

Wie viel Kalorien willst du zum Halten essen?
Image
GesundundFit84
Beiträge: 456
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon GesundundFit84 » 13 Mär 2019, 17:14

Summerbreeze1981 » 13 Mar 2019, 15:44 hat geschrieben:Bei mir läuft es super. 89,7 Kilo zeigte die Waage heute morgen, das hat mich sooo gefreut. Vor allem, weil ich die letzten Tage täglich auf der Waage war (ich will mich mal einen Zyklus lang täglich wiegen) und gestern noch bei über 90 war. Heute Nacht musste ich aber wieder so oft raus und pinkeln, da dachte ich mir schon, könnte u90 werden heute. :dance:

Wie viel Kalorien willst du zum Halten essen?


Das ist soooo toll :freuhops: Gratuliere nochmals :grinszahn:

Das ist die Frage, ich probiere es halt mal so mit durchschnittlich 1.400kcal, vll. auch unter der Woche bis 1.200/1.300kcal und am Wochenende respektive zwei Tagen, an denen Besondereres geplant ist vll. mit 1.500-1.600kcal... Behalte Kalorienzählen jedenfalls bei und plane soweit möglich Tage mit Kalorienplus sowie Tage mit (höherem) Defizit vor.

Mal schauen, ob diese Strategie klappt.

Bisher hat es fürs Abnehmen gut funktioniert mich an dem Gesamtumstz von gesundepfunde.de mit kaum Aktivität zu orientieren... nun muss ich mich vmtl etwas rantasten...

Freu mich über Erfahrungsberichte, wer das schon hinter sich hat ;)
Benutzeravatar
Summerbreeze1981
Beiträge: 1236
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon Summerbreeze1981 » 13 Mär 2019, 17:31

GesundundFit84 » 13 Mar 2019, 17:14 hat geschrieben:Das ist soooo toll :freuhops: Gratuliere nochmals :grinszahn:

Das ist die Frage, ich probiere es halt mal so mit durchschnittlich 1.400kcal, vll. auch unter der Woche bis 1.200/1.300kcal und am Wochenende respektive zwei Tagen, an denen Besondereres geplant ist vll. mit 1.500-1.600kcal... Behalte Kalorienzählen jedenfalls bei und plane soweit möglich Tage mit Kalorienplus sowie Tage mit (höherem) Defizit vor.

Mal schauen, ob diese Strategie klappt.

Bisher hat es fürs Abnehmen gut funktioniert mich an dem Gesamtumstz von gesundepfunde.de mit kaum Aktivität zu orientieren... nun muss ich mich vmtl etwas rantasten...

Freu mich über Erfahrungsberichte, wer das schon hinter sich hat ;)



Hört sich doch erstmal gut an.
Ja, schade, ich würde hier auch gerne von Leuten lesen, die ihr Gewicht halten und wie sie das machen.
Image
Benutzeravatar
Summerbreeze1981
Beiträge: 1236
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon Summerbreeze1981 » 15 Mär 2019, 07:35

Vor der Menstruation war ich auf 90,4 Kilo, jetzt, ein paar Tage später, 88,4 Kilo. :freuhops:
Immer wieder erstaunlich wie viel Wasser sich einlagert.
Image
GesundundFit84
Beiträge: 456
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon GesundundFit84 » 15 Mär 2019, 09:26

Summerbreeze1981 » 15 Mar 2019, 07:35 hat geschrieben:Vor der Menstruation war ich auf 90,4 Kilo, jetzt, ein paar Tage später, 88,4 Kilo. :freuhops:
Immer wieder erstaunlich wie viel Wasser sich einlagert.


Super :freuhops:

Ja, Wassereinlagerungen verwundern mich auch immer wieder... mein Gewicht schwankt innerhalb einer Woche manchmal um bis zu 1-1,5kg...
Benutzeravatar
Summerbreeze1981
Beiträge: 1236
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon Summerbreeze1981 » 15 Mär 2019, 10:09

GesundundFit84 » 15 Mar 2019, 09:26 hat geschrieben:Super :freuhops:

Ja, Wassereinlagerungen verwundern mich auch immer wieder... mein Gewicht schwankt innerhalb einer Woche manchmal um bis zu 1-1,5kg...



Normalerweise wiege ich mich ja nur ein mal in der Woche, aber jetzt mache ich das mal einen Zyklus lang täglich. Bin mal gespannt. Also dass ich die 88 so schnell sehe hätte ich nicht gedacht. Und vor allem bin ich jetzt nicht mehr adipös!
Image
Benutzeravatar
Summerbreeze1981
Beiträge: 1236
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon Summerbreeze1981 » 15 Mär 2019, 10:12

Und die 30kg Abnahme hab´ ich auch geknackt. :freuhops:

Von letztem Jahr Mitte Mai bis jetzt 30kg ! ! ! Das ist echt der Wahnsinn ! :freuhops:
Image
GesundundFit84
Beiträge: 456
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon GesundundFit84 » 15 Mär 2019, 10:31

Das ist wirklich großartig :D Du kannst verdammt stolz auf dich sein :D
Rixa
Beiträge: 64
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon Rixa » 15 Mär 2019, 11:22

Gratulation zu deiner super Leistung, liebe Summerbreeze :doppeldaumen:
Du kannst zurecht stolz auf dich sein.

:sektglas:

Am Wochenende gibt es dann auch von mir mal wieder ein kurzes Update, bin am Handy immer so schreibfaul.^^

LG, Rixa
Rixa
Beiträge: 64
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon Rixa » 17 Mär 2019, 09:24

Hallo Ihr Lieben,

wie versprochen mein kleines Update:

In 2019 habe ich bis jetzt "nur" mein Gewicht gehalten, obwohl ich eigentlich schon aktiv abnehmen wollte in den letzten Wochen.

Mein Problem war, dass ich mit meinen Kalorienziel nicht zurecht gekommen bin.
Mit 1100 kcal bin ich einfach auf Dauer nicht klar gekommen. Abends kam dann oft die Fettlogik "jetzt ist es eh egal" durch und ich habe meinen Gesamtumsatz oder mehr gegessen.

Wenn ich mal einen vorherigen Tag mit sehr hohem Kalorienüberschuss ausgleiche, fällt es mir relativ leicht auch mal nur 800 oder 900 kcal zu essen. Nur auf Dauer mit 1100 kcal zurecht kommen, das ist nicht meins.

Erst letzte Woche bin ich dann mal auf die Idee gekommen, dass ich vllt. einfach zu schnell die letzten Kilo verlieren will und ich das Ganze auch langsamer angehen kann.
Die vorherigen 22 Kilo habe ich ja auch recht moderat verloren.

Also habe ich mein Kalorienziel auf 1400 angepasst und bin wieder viel zufriedener.
Ich bleibe im Kalorienziel und mache mir nicht den ganzen Tag darüber Gedanken, wie viel ich noch essen darf.

Ich hoffe, damit dann auch bald einen neuen Tiefststand auf der Waage zu sehen.


Mein Ziel habe ich nochmal angepasst auf 60 Kilo bei 1,67 cm.

Einen Erfolg kann ich auch vermelden:
Ich habe ja mit der Shred für Einsteiger DVD angefangen zu trainieren. Kein Gewichtsverlust fürs erste, aber an Umgang habe ich verloren.
Es geht also doch voran :sport_joggen:

@ gesundundfit: Ich muss dir hier einfach noch ein Kompliment machen:
Du siehst so bezaubernd aus, in deinem grünen Kleid :rose: . Sehr schick!


LG, Rixa
GesundundFit84
Beiträge: 456
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon GesundundFit84 » 17 Mär 2019, 11:19

Liebe Rixa,

Danke für deine lieben Worte :herz: Da werde ich ganz verlegen :knutschmund:

Ich finde mich in deiner Beschreibung wieder. Kaloriencycling liegt mir auch eher als täglich ein hohes Defizit. Damit klappt es wirklich entspannter, finde ich.

Auch kenne ich es sehr gut, dass man es gerade mit den letzten Kilos sehr eilig hat ;) Aber das wird schon, gib deinem Körper Zeit :)

Du bist top motiviert und am richtigen Weg, da kann ja gar nichts schief gehen :doppeldaumen:
Benutzeravatar
Summerbreeze1981
Beiträge: 1236
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon Summerbreeze1981 » 17 Mär 2019, 12:34

Rixa » 17 Mar 2019, 09:24 hat geschrieben:Mit 1100 kcal bin ich einfach auf Dauer nicht klar gekommen. Abends kam dann oft die Fettlogik "jetzt ist es eh egal" durch und ich habe meinen Gesamtumsatz oder mehr gegessen.
Wenn ich mal einen vorherigen Tag mit sehr hohem Kalorienüberschuss ausgleiche, fällt es mir relativ leicht auch mal nur 800 oder 900 kcal zu essen. Nur auf Dauer mit 1100 kcal zurecht kommen, das ist nicht meins.
...
Also habe ich mein Kalorienziel auf 1400 angepasst und bin wieder viel zufriedener.


Hey, ist doch super, wenn du mit 1400 Kalorien viel zufriedener bist. Und das Abnehmen klappt so doch bestimmt auch, nur eben langsamer. Du schaffst das sicher. :blume:
Image
Rixa
Beiträge: 64
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon Rixa » 31 Mär 2019, 12:57

Hallo ihr Lieben,

wie ist die Lage bei euch?

Ich habe letzte Woche endlich mal wieder einen Tiefsstand gesehen, 64.5 Kg.

Sport ist in der letzten Woche dafür ein bisschen eingeschlafen, das passe ich ab morgen wieder an.
Heute ist schließlich Sonntag, da wird gechillt,bzw. lerne ich noch ein bisschen für eine Fortbildung und das wird dann auch schon mein Tagewerk für heute gewesen sein :kichern: .

LG Rixa
Benutzeravatar
Summerbreeze1981
Beiträge: 1236
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon Summerbreeze1981 » 31 Mär 2019, 14:54

Bei mir läuft es prima. Jeden Tag Sport und meiner neuer Tiefstand war gestern 87,5 Kilo. Heute wieder bei 88,8 Kilo. :grinszahn: Nach jeder Menge Linsensuppe gestern. Das ist mir ihm Rahmen von Linsensuppe schon mal aufgefallen, dass ich danach das ganze Wasser bunkere. Na ja, bin gespannt wann es wieder weg ist und ich unter 87 Kilo bin.
Image
Rixa
Beiträge: 64
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon Rixa » 31 Mär 2019, 15:24

:doppeldaumen: Super, schön dass es bei dir so gut vorangeht :klatsch:

- 31 Kilo, das ist ne ganz schöne Hausnummer, da gibt es bestimmt schon viele Klein- und "Großigkeiten" die sich verändert haben.
Benutzeravatar
Summerbreeze1981
Beiträge: 1236
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon Summerbreeze1981 » 31 Mär 2019, 16:34

Rixa » 31 Mar 2019, 15:24 hat geschrieben::doppeldaumen: Super, schön dass es bei dir so gut vorangeht :klatsch:

- 31 Kilo, das ist ne ganz schöne Hausnummer, da gibt es bestimmt schon viele Klein- und "Großigkeiten" die sich verändert haben.



Ja, ich komme besser ins Auto. Ich schnaufe nicht mehr wenn ich vom Keller in den 1. Stock gelaufen bin. Vor Kurzem habe ich meinen Oberschenkelmuskel entdeckt. :grinszahn: Tatsächlich, fest und schön. Aber ich sehe auch noch viele unschöne Sachen. Zum Beispiel die schwabbelnde Haut am Oberschenkel und an den Oberarmen. Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass die Haut da noch richtig zurückgeht, aber mal abwarten. Am Bauch kommt die Haut dafür erstaunlicherweise gut mit. Bei 85 Kilo mache ich mal wieder Fotos.
Ich finde die 31 Kilo total krass, wenn man sich das mal vorstellt. Und manchmal stehe ich vor dem Spiegel und denke mir, das sollen tatsächlich 31 Kilo weniger sein? Ich seh´ doch immer noch dick aus. Und wieder an anderen Tagen denke ich mir, meine Güte, bist du dünn geworden. Obwohl ich natürlich von dünn sein noch sehr weit entfernt bin. Ich bin sooooo gespannt die 7 dann mal irgendwann vorne zu haben.
Image
Benutzeravatar
Summerbreeze1981
Beiträge: 1236
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Kalorienzähler unter sich

Beitragvon Summerbreeze1981 » 31 Mär 2019, 17:06

Hatte mich hier mal irgendwo verschrieben, da schrieb ich ich habe in 11 Monaten 30 Kilo abgenommen. Das stimmt aber gar nicht. Genau 12 Monate werden um den 20. Mai voll.
Habe jetzt die 31,3 Kilo in genau 44 Wochen abgenommen. Macht durchschnittlich pro Woche 0,7 Kilo. Perfekt. :dance:
Image

Zurück zu „Kalorienwelt“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder