Gesunde Ernährung: Kostet sie euch mehr?

Alles rund um gesunde Ernährung, Vitamine, Spurenelemente, usw..
Sonnenfliegerin
Gender: None specified

Re: Gesunde Ernährung: Kostet sie euch mehr?

Beitragvon Sonnenfliegerin » 23 Nov 2018, 13:51

Auf jeden Fall teurer geworden!
Ich meine, wir sind früher mit ca. 100,-/Woche für Lebensmittel und Drogerieartikel ausgekommen.
Jetzt sind es 170 - 200,- - für 2 Personen (und mehr oder andere Drogerieartikel kaufen wir nicht)
Benutzeravatar
Hexe
Beiträge: 14438
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Gesunde Ernährung: Kostet sie euch mehr?

Beitragvon Hexe » 23 Nov 2018, 15:49

Sonnenfliegerin » 23 Nov 2018, 13:51 hat geschrieben:Auf jeden Fall teurer geworden!
Ich meine, wir sind früher mit ca. 100,-/Woche für Lebensmittel und Drogerieartikel ausgekommen.
Jetzt sind es 170 - 200,- - für 2 Personen (und mehr oder andere Drogerieartikel kaufen wir nicht)


da wäre jetzt interessant zu hören, wie du dein kaufverhalten verändert hast... was hast du früher gekauft, was du heute nicht mehr kaufst, was ist neu dazu gekommen?

fast doppelt so viel auszugeben ist ja schon heftig, da würde mich sehr interessieren, wie das zustande kommt...
Image
Sonnenfliegerin
Gender: None specified

Re: Gesunde Ernährung: Kostet sie euch mehr?

Beitragvon Sonnenfliegerin » 24 Nov 2018, 11:15

@ Hexe
Früher haben wir zB. viele Wurstwaren gegessen und nur ab und an Fleisch - heute fast gar nicht mehr, dafür jeden Tag Fleisch.
Früher gab es öfter mal Nudeln oder Kartoffeln - heute eher Gemüse und exotisches wie Konjac-Nudeln.
Früher H-Milch - heute Alpro Soya ungesüßt.
Früher Chips - heute Nüsse
Früher Kuchen/Kekse - heute beides aus Mandelmehl und Erythrit selbstgemacht

Das sind so ein paar Sachen, die mir spontan einfallen und schon mehr ins Geld gehen.
Benutzeravatar
Doremi
Beiträge: 4980
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Gesunde Ernährung: Kostet sie euch mehr?

Beitragvon Doremi » 24 Nov 2018, 12:54

Ich habe auch mal überlegt, ob ich jetzt in "guten Zeiten" mehr hinblättere, als in "schlechten".
Ich glaube tatsächlich, dass die gesunde Ernährung billiger ist. Allerdings ist der Unterschied zur ungesunden auch sehr extrem.
Bei gesunder Ernährung gibts viel Kartoffeln, Salat (beides meist von Oma und Opa, daher kostenlos), Gemüse (je nach Saison auch von Oma und Opa, oder den Eltern). Finanziell "Reinhauen" tut in diesen Zeiten sowas wie die Mandelmilch, die ich liebe, oder auch mal exotischeres Obst. Auch gibts dann mal was "Besonderes" wie Sushi (selbstgemacht, aber die Zutaten sind nicht ganz billig) und was ich an normalem Obst/Gemüse kaufen muss, hole ich möglichst vom Markt, Bauernladen oder zumindest aus dem regionalen Bereich des Supermarkts.

Lebe ich ungesund, achte ich tatsächlich nicht auf all die Dinge und esse echt nur "Mist" und das in Mengen. Da findet sich wenig Obst/Gemüse sondern viel Schokolade, Backwaren, usw. Das läppert sich dann echt ganz schön.
:blume: Sei wild und frech und wunderbar :blume:
Benutzeravatar
Hexe
Beiträge: 14438
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Gesunde Ernährung: Kostet sie euch mehr?

Beitragvon Hexe » 24 Nov 2018, 13:11

Sonnenfliegerin » 24 Nov 2018, 11:15 hat geschrieben:Das sind so ein paar Sachen, die mir spontan einfallen und schon mehr ins Geld gehen.


stimmt, das sind alles vergleiche, wo die gesunde ernährung deutlich teurer ist, das leuchtet mir ein. :ja:

ich kann für mich gar nicht so genau sagen, ob ich für eine "gesunde" ernährung mehr ausgebe. da wir einen großteil unserers obst-, gemüse- und kräuterbedarfs selbst erzeugen.
meine einkäufe sind in den letzten jahren schon deutlich teurer geworden, das liegt aber hauptsächlich daran, dass ich inzwischen fast ausschliesslich regionale produkte direkt beim erzeuger kaufe (wenn ich die möglichkeit habe, gerne auch bio) und nur noch die produkte im supermarkt, die ich regional überhaupt nicht bekomme.
wenn ich die selben lebensmittel im discounter kaufen würde, so wie früher, dann glaube ich nicht, dass ich mehr ausgeben würde, aber sicher bin ich mir da nicht.
Image
Hurra
Beiträge: 97
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Gesunde Ernährung: Kostet sie euch mehr?

Beitragvon Hurra » 10 Dez 2018, 20:32

Ich habe nicht das Gefühl, dass ich für gesunde Ernährung mehr Geld ausgebe, schließlich wandert viel Mist NICHT mehr in meinem Einkaufswagen.
95 kg ---> 68 kg (01/2011 - 08/2011)
aktuell: 67 - 69 kg (68 kg = BMI 25)
Ziel: Halten
Feng
Beiträge: 18
Gender: None specified
Status:
Offline

Re: Gesunde Ernährung: Kostet sie euch mehr?

Beitragvon Feng » 12 Dez 2018, 07:11

Bei mir ist es wie bei Hurra. Ich kaufe ja so gut wie keine Süßigkeiten mehr, keine Fertigjoghurts etc. Dafür ist eben das Fleisch, Gemüse und Salat "hochwertiger" und die Menge ist weniger. Ich konnte ja ohne Probleme zwei Schnitzel essen. Jetzt ist es bei 150 g Fleisch und Salat oder Gemüse dazu. Billiger ist es nicht geworden, aber viel teurer auch nicht. :)
Benutzeravatar
Mojito
Beiträge: 186
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Gesunde Ernährung: Kostet sie euch mehr?

Beitragvon Mojito » 12 Dez 2018, 14:08

Ich gebe gerne etwas mehr aus für gute Ernährung
Zum Beispiel bei Eier achte ich auf die Haltung, Qualität, Herkunft....
Das merkt man auch am Preis

Genauso greife ich bei Milchprodukte ( Joghurt, Quark, Sahne, Butter...)
zu Bioprodukten.

Das führt aber bei mir auch dazu das ich bewußter kaufe,
also was ich auch brauche bzw verbrauche
:blume: Sei einfach du selbst. Alle andere gibt es schon
Benutzeravatar
Draconia
Beiträge: 23
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Gesunde Ernährung: Kostet sie euch mehr?

Beitragvon Draconia » 05 Jan 2019, 14:47

Also in Moment bin ich noch in der Umstellung und daher ist es für mich schon teurer. ^~^*
Liegt aber auch daran, dass ich mich früher eigtl jeden Tag von ZK-Pizza, Nudeln und Co ernährt habe. Nudeln werden auch noch eine Zeit lang auf meinem Speißeplan bleiben da mir so ein 5kg Pck Nudeln (oder sind es sogar zehn?) von der Metro mitgebracht wurde und ich diese mit Gemüse, Fleisch und Co nun verwerten möchte da es Geldmäßig bei mir momentan nicht so gut aussieht.
Aber die Mengen sind deutlich geringer und TK-Pizza ist z.b. Gar nicht mehr eingeplant.

So werde ich nun die nächste Zeit eindeutig mehr bezahlen aber das ist es wert und wird sich mit der Zeit sicher einpendeln. :)
Image

Irgendwie gehts immer-man muss nur seinen eigenen Weg finden! ~

Zurück zu „Gesunde Ernährung“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder