Ideen für Naschgemüse im Winter?

Alles rund um gesunde Ernährung, Vitamine, Spurenelemente, usw..
Gelbe Blume
Gender: None specified

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Gelbe Blume » 28 Dez 2015, 23:23

black_Schmetterling hat geschrieben:ganze Champiköpfe aus der Dose sind auch lecker :schaem:

Alle schwärmen so von Chicoree, dem muss ich nochmal eine chance geben :mrgreen:


Grad die beiden passen super zusammen. Beides in die Pfanne, mit süß-saurer Chilisauce -> wieder was Kleines in warm.


Außerdem bin ich Rote Beete-"Löffler".



Ich finde auch, gerieben schmecken Möhren/Karotten noch feiner und süßer, aber wahrscheinlich isst man auch schneller. ;)
black_Schmetterling
Gender: None specified

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon black_Schmetterling » 29 Dez 2015, 04:30

Jaaa das stimmt! Möhre + Apfel klein geraspelt, löcker! :ja:

Gelbe Blume, cool Mod! :kleeblatt: :knuddel:
Benutzeravatar
Hexe
Beiträge: 14438
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Hexe » 29 Dez 2015, 10:55

Gelbe Blume hat geschrieben:Grad die beiden passen super zusammen. Beides in die Pfanne, mit süß-saurer Chilisauce -> wieder was Kleines in warm.


sehr leckere alternative zur chilisauce: mit balsamico ablöschen und den etwas einreduzieren lassen. :isst:
Image
Benutzeravatar
Hexe
Beiträge: 14438
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Hexe » 07 Jan 2016, 19:09

:megaphon: waverin, hast du inzwischen einige der snack-ideen zum pausenbrot ausprobiert?
Image
Benutzeravatar
Waverin
Beiträge: 2192
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Waverin » 08 Jan 2016, 14:45

Ähm, naja, der Chiccoree ist mir zu bitter gewesen im ersten Anlauf. Aber derzeit habe ich sowieso Pausenbrotpause.

Karotten sind mir zu hart, die esse ich praktisch nie roh.

Alles Eingelegte scheidet irgendwie aus, sowas esse ich gerne zum Abendbrot aber tagsüber ist mir das zu sauer.

Was übrig blieb: Champignons. Die müssen halt frisch sein, damit sie roh lecker sind.

62 61 60 59 58 57 56 [55] 54 53 52 51 50 49 48

Mein Tagebuch 2019: Her mit dem schönen Leben!
Benutzeravatar
Hexe
Beiträge: 14438
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Hexe » 08 Jan 2016, 14:51

oder radieschen?
und diese mini-snack-gurken?
es gibt doch auch so mini-snack-paprika, oder? (wobei ich dieses minigemüse noch nie probiert habe, aber ich sehe sie immer öfter in supermärkten).
Image
Sleepwalker
Gender: None specified

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Sleepwalker » 08 Jan 2016, 15:13

Mein Mann bekommt jeden Tag in seine Butterbrotdose Cherrytomaten, Minipaprika und Mini-Möhren. Wir kaufen das Gemüse allerdings in Holland, da ist es meistens billiger als hier. Aber seit wir nur noch Snack-Gemüse kaufen, werfen wir so gut wie nichts mehr weg.
Gelbe Blume
Gender: None specified

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Gelbe Blume » 09 Jan 2016, 06:25

Diese Mini-Gemüsesorten sind total geschmacksintensiv und auch mal ein ganz anderer optischer Reiz.
Benutzeravatar
Waverin
Beiträge: 2192
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Waverin » 09 Jan 2016, 10:35

Mir geht es aus ökologischen und ethischen Gründen um saisonales Gemüse.
Gurken, Radieschen, Tomaten, Paprika .... alles lecker und liebe ich aber leider Sommergemüse, sorry ;)

62 61 60 59 58 57 56 [55] 54 53 52 51 50 49 48

Mein Tagebuch 2019: Her mit dem schönen Leben!
Benutzeravatar
Hexe
Beiträge: 14438
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Hexe » 09 Jan 2016, 10:56

ich verstehe gut, was du meinst waverin, ich achte auch sehr auf saisonales und regionales gemüse... :ja:

aber:

radieschen kommen auch jetzt aus deutschland.... natürlich aus dem gewächshaus, aber immerhin aus der region...ich vermute, dass sie sowieso ganzjährig im gewächshaus angebaut werden, da sie bei hitze schnell anfangen zu "schießen". deren anbau ist nicht mehr oder weniger ökologisch als der von champignons...
paprika (und meistens tomaten & gurken) kommen das ganze jahr NICHT aus deutschland, die sind also derzeit nicht mehr oder weniger regional und ökologisch, als zu anderen jahreszeiten.
Image
Glühwurm
Gender: None specified

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Glühwurm » 09 Jan 2016, 11:02

Gelbe Blume hat geschrieben:Dem Chicoree-Fanclub schließe ich mich an. Wer an doch eher kühlen Tagen mal "warm knabbern" möchte, mit Gemüsebrühe ist der minutenschnell warm und essfertig gemacht.

Oder - sofern man das auch verträgt - Dosenbohnen einfach warm machen und würzen, wenn der kleine Hunger doch etwas lästiger ist ein Brötchen dazu...

Pastinaken mag ich auch, oder Pommes aus Schwarzwurzeln.

Wieso die Bohnen warm machen? :kichern:
Tschuldigung
Wenn mich ein Hüngerchen packt, greif ich gern zu ner Dose Prinzessbohnen so wie sie ist
Dose auf - Gabel rein - lecker :grinszahn:
Glühwurm
Gender: None specified

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Glühwurm » 09 Jan 2016, 11:05

Hexe hat geschrieben:oder radieschen?
und diese mini-snack-gurken?
es gibt doch auch so mini-snack-paprika, oder? (wobei ich dieses minigemüse noch nie probiert habe, aber ich sehe sie immer öfter in supermärkten).

Die mini-snack-paprika is angenehm süß und wirklich lecker
Gurken hab ich in Mini noch nicht getestet, aber da nehm ich eh die großen
Benutzeravatar
Sugargypsy
Beiträge: 9239
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Sugargypsy » 09 Jan 2016, 11:52

Glühwurm hat geschrieben:Gurken hab ich in Mini noch nicht getestet, aber da nehm ich eh die großen

Einmal getestet und seither nicht mehr, viel Haut und gummi-ähnlich, ich bleib bei den großen Gurken. Die Snackmöhren hingegen mag ich sehr.

Als Snack finde ich auch noch in Kräuter eingelegte pikante Pepperoni lecker.
Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg.
FrauFrosch
Gender: None specified

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon FrauFrosch » 09 Jan 2016, 22:38

HuHu

Ich habe die Tage Chips aus Rote Beete und Wurzeln gemacht, sehr lecker. Danach welche aus Wirsingkohl, die schmecken leicht bitter aber wie ich finde lecker. Also eine wirklich leckere Alternative :-)

LG
FrauFrosch
Gelbe Blume
Gender: None specified

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Gelbe Blume » 09 Jan 2016, 22:40

Glühwurm hat geschrieben:Wieso die Bohnen warm machen? :kichern:
Tschuldigung
Wenn mich ein Hüngerchen packt, greif ich gern zu ner Dose Prinzessbohnen so wie sie ist
Dose auf - Gabel rein - lecker :grinszahn:


Na du gehst aber ran. :grinszahn: Ich mag das Aroma nach dem Erwärmen, aber meist brate ich sowieso noch Zwiebel dazu an.
Benutzeravatar
bumble
Beiträge: 1337
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon bumble » 09 Jan 2016, 22:42

Glühwurm hat geschrieben:Wieso die Bohnen warm machen? :kichern:
Tschuldigung
Wenn mich ein Hüngerchen packt, greif ich gern zu ner Dose Prinzessbohnen so wie sie ist
Dose auf - Gabel rein - lecker :grinszahn:

Geht mir auch so. Lecker!

Meine Mutter hat da auch immer Salat von gemacht, selten gab es das bei uns früher warm.
...ein bisschen dick ist gar nicht slim... :lachweg:
Glühwurm
Gender: None specified

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Glühwurm » 09 Jan 2016, 23:09

bumblequeen hat geschrieben:Geht mir auch so. Lecker!

Meine Mutter hat da auch immer Salat von gemacht, selten gab es das bei uns früher warm.

Stimmt
Bohnen Salat
Hmmmmmmm lecker
Gelbe Blume
Gender: None specified

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Gelbe Blume » 10 Jan 2016, 21:53

Ein schnelleres Fertiggericht als Dose auf, Löffel rein gibt's sicher nicht. Das heißt: Nie wieder Ausreden :floet:
Keesepizza
Gender: None specified

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Keesepizza » 10 Jan 2016, 22:43

hat schon jemand Kohlrabi erwähnt? günstig auch im Winter und ich esse das am liebsten roh in "Pommes"-Format.
Benutzeravatar
Reese
Beiträge: 82
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Reese » 24 Jan 2016, 10:58

Pastinaken! Ich liebe sie, gekocht/gebraten und eben auch roh! Sind sehr erdig-süß, und in Stifte geschnitten auch gut zu beißen. Von ganzen Karotten abzubeißen mag ich auch nicht, aber wenn ich sie in feine Stifte schneide gehts gut.

So, und jetzt ist mir noch was eingefallen: Rote Beete gibts schon fertig gekocht ohne Zusatzstoffe in Folie eingeschweißt zu kaufen bzw. ich krieg sie bei mir am Markt offen zu kaufen. Die nasch ich irrsinnig gern zb. in Würfelchen geschnitten!

Zurück zu „Gesunde Ernährung“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder