Ideen für Naschgemüse im Winter?

Alles rund um gesunde Ernährung, Vitamine, Spurenelemente, usw..
Benutzeravatar
Waverin
Beiträge: 2192
Gender: Female
Status:
Offline

Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Waverin » 25 Dez 2015, 14:50

Mir ist aufgefallen, dass meine Abnahme im Oktober zu stocken begann, und ich glaube unter anderem deshalb, weil es dann keine Cocktailtomaten mehr gab, die ich davor zu meinen Pausenbroten einfach so naschte, bis zu 500 g po Tag.

Da ich möglichst saisonal und regional einkaufe - und Gemüse aus Spanien http://www.n-tv.de/politik/Willkommen-i ... 35371.html für mich btw. gar nicht mehr in Frage kommt - bin ich nun auf der Suche nach einem Ersatz für "meine" Cocktailtomaten.
Denn ich will jetzt im Januar wieder mit der Abnahme loslegen.

Habt ihr Tipps?

62 61 60 59 58 57 56 [55] 54 53 52 51 50 49 48

Mein Tagebuch 2019: Her mit dem schönen Leben!
Neuche
Gender: None specified

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Neuche » 25 Dez 2015, 15:34

Hannah Frey, eine Food-Bloggerin (Projekt Gesund leben), stellt monatlich einen Saisonkalender auf ihre Seite =)

Für Dezember diesen hier zB: https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hp ... 0136_n.jpg

Ist vielleicht nicht unbedingt etwas dabei, was man einfach mal so roh zum Brot essen kann. :mrgreen: Aber schon eine gute Übersicht.

Ich hoffe, das war jetzt nicht zu viel Werbung. :159: Mir ist das nur als einziges eingefallen.

Edit: Rote Beete ist auch Wintersaison!
black_Schmetterling
Gender: None specified

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon black_Schmetterling » 25 Dez 2015, 16:15

Saure Gurken haben immer Saison :besteck:
Benutzeravatar
Waverin
Beiträge: 2192
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Waverin » 25 Dez 2015, 17:36

Neuche hat geschrieben:Hannah Frey, eine Food-Bloggerin (Projekt Gesund leben), stellt monatlich einen Saisonkalender auf ihre Seite =)

Danke, unter dem Link hier habe ich den Kalender gefunden.

Ich überlege gerade, ob sich Chiccoree vielleicht eignet "so" gegessen zu werden. Und frische Champignons sind roh auch lecker.

Außerdem habe ich mir schon gleich mal ein "Overnight-Oat" für morgen in den Kühlschrank gestellt. Hanna Frey schreibt nämlich, dass man das ganze Müsli schon fertig vorbereiten kann. Ich dachte, dass man da nur die Flocken einweicht und den Rest erst wieder morgens machen muss.

Also danke für den Link!

@ Schmetterling: stimmt, sauer eingelegtes Gemüse wäre eigentlich die traditionelle Art von Wintergemüse. Wobei das tropft .. :159:

62 61 60 59 58 57 56 [55] 54 53 52 51 50 49 48

Mein Tagebuch 2019: Her mit dem schönen Leben!
GreenLemon
Beiträge: 2975
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon GreenLemon » 25 Dez 2015, 17:56

Chicoree hat den großen Vorteil, dass er gutes Futter für die "schlanken" Darmbakterien ist, deswegen gibt's den jetzt wieder öfter bei uns. Die neueren Sorten sind eh nicht mehr so bitter wie früher. Ob er dir so ohne alles schmeckt, musst du probieren.

Wie ist es mit Paprika? Kann sein, dass der auch aus Spanien kommt, aber ohne rote Paprika kann ich nicht leben :159: auch heute morgen beim Frühstück hab ich mich schon wieder drauf gefreut und eine rote Schote roh gegessen. Mich verlangte so danach nach dem ganzen Kram von gestern.
Image
Benutzeravatar
Waverin
Beiträge: 2192
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Waverin » 25 Dez 2015, 18:00

Roter Paprika ... liebe ich! Da ist glaube ich total viel Vitamin C drin. Ich schaffe es ehrlich gesagt nie, den ganzen Winter drauf zu verzichten, manchmal muss es einfach sein.

Ich wusste bisher nie was mit Chiccoree anzufangen, aber so zum Knabbern kann ich mir den gut vorstellen. Wenn er die schlank-Bakterien fördert, umso besser, danke für die Info!

62 61 60 59 58 57 56 [55] 54 53 52 51 50 49 48

Mein Tagebuch 2019: Her mit dem schönen Leben!
Neuche
Gender: None specified

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Neuche » 25 Dez 2015, 18:43

Chicoree ist total gesund! Durch die Bitterstoffe wird die Produktion des Magensaftes angeregt - ist für die Verdauung sehr gut. Und die Leber profitiert ebenfalls davon!
Wir sollten generell mehr Bitterstoffe essen :mrgreen:

Chicoree kannst du roh essen, aber auch warm als Beilage. Macht sich sehr gut! Hab ihn mir letztens ein bisschen mit Kokosöl angebraten und dann Kokosmilch dazugetan. Schmeckt super lecker!
Benutzeravatar
Hexe
Beiträge: 14438
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Hexe » 25 Dez 2015, 20:24

saure gurken kann man doch prima mit einem küchenkrepp abtupfen, wenn man sie aus dem glas genommen hat... dann in ne tupperdose und schon sind sie naschtauglich.
ich mag übrigens lieber die kleinen cornichons, weil man da nicht abbeissen muss, sondern sie in einem happs in den mund passen. :isst:

ansonsten würden mir als naschgemüse noch möhren einfallen. entweder bereits als kleine "naschmöhren" gekauft, oder eben vorher geschält und in nasch-taugliche sticks geschnitten. wenn man es mag, kann man so auch prima petersilienwurzeln, mairübchen oder kohlrabi-sticks essen. :isst:
Image
GreenLemon
Beiträge: 2975
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon GreenLemon » 25 Dez 2015, 20:53

Kohlrabi mag ich ja am liebsten hauchdünn gehobelt mit ein wenig Salz, hmmmm! :isst:
Image
Sleepwalker
Gender: None specified

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Sleepwalker » 26 Dez 2015, 03:03

Ich knabbere sehr gerne Blumenkohl und Steckrübe. Kohlrabi auch, aber der ist mir im Moment zu teuer.
black_Schmetterling
Gender: None specified

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon black_Schmetterling » 26 Dez 2015, 05:42

Scherbe, du hattest das letztens irgendwo schon geschrieben. Schmeckt Steckrübe roh?
Sleepwalker
Gender: None specified

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Sleepwalker » 26 Dez 2015, 06:15

Also ich mag sie sehr gerne, ist aber sicher nicht jedermanns Sache. Ich finde, die sind auch sehr unterschiedlich, mal eher süßlich oder eher erdig. Ich hatte mal eine, da kam ich mir vor als würde ich an einem Lehmklumpen knabbern, so erdig schmeckte die. Die hab ich dann lieber doch geschmort.
Ich war sehr lange allergisch gegen Äpfel, Birnen, Pfirsich und vor allem rohe Möhren. Da musste ich mir was anderes suchen und hatte mich durchprobiert. Pastinake ging auch nicht und dann bin ich bei Kohlrabi gelandet und Mairübchen, Rettich und eben auch bei Rübe.
Benutzeravatar
Hexe
Beiträge: 14438
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Hexe » 26 Dez 2015, 06:24

GreenLemon hat geschrieben:Kohlrabi mag ich ja am liebsten hauchdünn gehobelt mit ein wenig Salz, hmmmm! :isst:


salzen würde ich ihn aber zumindest nicht lange vorher nicht, wenn ich ihn als naschgemüse zum pausenbrot mitnehmen möchte. sonst fängt er ja auch an zu saften und ist damit nicht mehr unbedingt "aus-der-hand-nasch-tauglich".

Scherbensammler hat geschrieben:Ich knabbere sehr gerne Blumenkohl und Steckrübe. Kohlrabi auch, aber der ist mir im Moment zu teuer.


kohlrabi zu teuer? was kostet der bei euch denn?
hier kosten die knollen - je nach größe - 39 bis 59 cent.
Image
Sleepwalker
Gender: None specified

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Sleepwalker » 26 Dez 2015, 06:30

Ich finde im Moment 49 Cent für einen Kohlrabi in Kinderfaustgröße für mich zu teuer. Deshalb kaufe ich die in der Saison für um die 29 Cent. Zum Kochen friere ich dann auch immer reichlich ein, da habe ich immer einen Vorrat für den ganzen Winter.
black_Schmetterling
Gender: None specified

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon black_Schmetterling » 26 Dez 2015, 06:44

Scherbensammler hat geschrieben:Also ich mag sie sehr gerne, ist aber sicher nicht jedermanns Sache. Ich finde, die sind auch sehr unterschiedlich, mal eher süßlich oder eher erdig. Ich hatte mal eine, da kam ich mir vor als würde ich an einem Lehmklumpen knabbern, so erdig schmeckte die. Die hab ich dann lieber doch geschmort.


Sollte man mal probieren :ja:
Benutzeravatar
Hexe
Beiträge: 14438
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Hexe » 26 Dez 2015, 09:10

Scherbensammler hat geschrieben:Ich finde im Moment 49 Cent für einen Kohlrabi in Kinderfaustgröße für mich zu teuer.


ich bezahle 49 oder 59 cent für kohlrabis in grapefruitgröße.... das finde ich ok. :ja:
und garantiert preiswerter, als die von waverin erwähnten cocktailtomaten.
allerdings kaufe ich auch nur wenige zum roh essen bzw. für salat, da ich den ganzen gefrierschrank voll mit kohlrabi (und anderem gemüse) ausm hexengarten habe.
Image
Benutzeravatar
Sojawürstl
Beiträge: 11623
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Sojawürstl » 26 Dez 2015, 11:59

Ich knabbere sehr gerne Radieschen zwischen durch, oder auch Karotten-Sticks. :sm7:
Carpe diem - pflücke den Tag! :a200:
Gelbe Blume
Gender: None specified

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon Gelbe Blume » 26 Dez 2015, 20:02

Dem Chicoree-Fanclub schließe ich mich an. Wer an doch eher kühlen Tagen mal "warm knabbern" möchte, mit Gemüsebrühe ist der minutenschnell warm und essfertig gemacht.

Oder - sofern man das auch verträgt - Dosenbohnen einfach warm machen und würzen, wenn der kleine Hunger doch etwas lästiger ist ein Brötchen dazu...

Pastinaken mag ich auch, oder Pommes aus Schwarzwurzeln.
black_Schmetterling
Gender: None specified

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon black_Schmetterling » 26 Dez 2015, 20:06

ganze Champiköpfe aus der Dose sind auch lecker :schaem:

Alle schwärmen so von Chicoree, dem muss ich nochmal eine chance geben :mrgreen:
FrauFrosch
Gender: None specified

Re: Ideen für Naschgemüse im Winter?

Beitragvon FrauFrosch » 27 Dez 2015, 13:12

Moin

Also ich mache mir immer zum Wochenanfang:
- Paprika
- Kohlrabi
- Stangensellerie
- Wurzeln

In einer großen und entsprechen frisch haltenden Tupperdose.

Dann liegt immer eine grüne Gurke und Champions bereit.

LG
FrauFrosch

Zurück zu „Gesunde Ernährung“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder