Spricht etwas dagegen, Gurken zu essen?

Alles rund um gesunde Ernährung, Vitamine, Spurenelemente, usw..
GesundundFit84
Beiträge: 456
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Spricht etwas dagegen, Gurken zu essen?

Beitragvon GesundundFit84 » 12 Nov 2018, 09:58

Ich esse fast täglich Gurken und habe keine Probleme :)
Benutzeravatar
flopo83
Beiträge: 792
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Spricht etwas dagegen, Gurken zu essen?

Beitragvon flopo83 » 12 Nov 2018, 18:29

Gurken sind super - kaum Kalorien, machen durch das viele Wasser aber schnell satt und entwässern zusätzlich auch noch. :ja: Im Sommer esse ich mehr Gurken als im Winter, aber auch jetzt noch locker 2 Stück pro Woche.
Und ich halte es wie Hexe, lieber unverpackt und dafür evtl. nicht Bio als mit Plastikfolie. Wobei ich jede Woche eine Biokiste aus der Region bekomme, da ist auch immer eine drin (unverpackt).
Liebe Grüße, flopo :zwinker:

Image
GesundundFit84
Beiträge: 456
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Spricht etwas dagegen, Gurken zu essen?

Beitragvon GesundundFit84 » 13 Nov 2018, 09:03

Gurken passen auch zu so vielen leckeren Gerichten, sind auch als Rohgemüse topp.
flixi
Beiträge: 2420
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Spricht etwas dagegen, Gurken zu essen?

Beitragvon flixi » 01 Dez 2018, 08:14

flopo83 » 12 Nov 2018, 18:29 hat geschrieben:Gurken sind super - kaum Kalorien, machen durch das viele Wasser aber schnell satt und entwässern zusätzlich auch noch. :ja: Im Sommer esse ich mehr Gurken als im Winter, aber auch jetzt noch locker 2 Stück pro Woche.
Und ich halte es wie Hexe, lieber unverpackt und dafür evtl. nicht Bio als mit Plastikfolie. Wobei ich jede Woche eine Biokiste aus der Region bekomme, da ist auch immer eine drin (unverpackt).


Wenn in einer Biokiste aus der Region immer eine Gurke drin ist, würde ich das mal hinterfragen.
Mama? Holst du mir die Waage raus? Ich muss wissen, wie schnell ich rennen kann!
Image
Benutzeravatar
flopo83
Beiträge: 792
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Spricht etwas dagegen, Gurken zu essen?

Beitragvon flopo83 » 01 Dez 2018, 22:05

flixi » 01 Dec 2018, 08:14 hat geschrieben:Wenn in einer Biokiste aus der Region immer eine Gurke drin ist, würde ich das mal hinterfragen.


Hab mich missverständlich ausgedrückt, sorry.
Die Kiste selbst kommt von einem regionalen Bauernhof. So viel saisonales Obst/Gemüse wie möglich ist aus regionaler Erzeugung. Nicht-Saisonales Gemüse kommt aus dem Ausland, ist aber aus "kontrolliert biologischem Anbau" und eben immer unverpackt (im Gegensatz zum Supermarkt, wo Bio fast immer in Plastik ist). :zwinker:
Liebe Grüße, flopo :zwinker:

Image
flixi
Beiträge: 2420
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Spricht etwas dagegen, Gurken zu essen?

Beitragvon flixi » 01 Dez 2018, 22:24

Bist du dir sicher, dass die Plastikumverpackung nicht vorher entfernt wurde, bevor die Kiste bei dir ankam?
Mama? Holst du mir die Waage raus? Ich muss wissen, wie schnell ich rennen kann!
Image
Benutzeravatar
Hexe
Beiträge: 14438
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Spricht etwas dagegen, Gurken zu essen?

Beitragvon Hexe » 02 Dez 2018, 06:56

flixi » 01 Dec 2018, 22:24 hat geschrieben:Bist du dir sicher, dass die Plastikumverpackung nicht vorher entfernt wurde, bevor die Kiste bei dir ankam?


ich befürchte, diesbezüglich kann man sich nie sicher sein. :(

es ist ja auch oft so, dass fleisch, wurst & käse, die man im supermarkt "offen" an der bedientheke kauft, eingeschweisste ware ist und von den mitarbeitern ausgepackt wurde.
genauso habe ich auch schon beobachtet, wie bei möhren die plastikbeutel entfernt wurden, um sie dann als "offene ware" anzubieten.
wenn es irgendeine möglichkeit gibt, wirklich sicher zu sein, dass man unverpackte ware kauft, dann wüsste ich diese gerne. :ja:
Image
flixi
Beiträge: 2420
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Spricht etwas dagegen, Gurken zu essen?

Beitragvon flixi » 02 Dez 2018, 07:47

Bei der Biokiste würde mich das aber daran erinnern (selber erlebt): Pizzalieferservice kauft Billiglasagne im Discounter, packt die in andere Schale, wärmt sie auf und liefert sie für 4 Eori mehr aus.

Wozu eine Biokiste aus der Region kaufen, wenn Ökokatastrophen aus sonstwo dabei sind...
Mama? Holst du mir die Waage raus? Ich muss wissen, wie schnell ich rennen kann!
Image
Benutzeravatar
Hexe
Beiträge: 14438
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Spricht etwas dagegen, Gurken zu essen?

Beitragvon Hexe » 02 Dez 2018, 08:27

flixi » 02 Dec 2018, 07:47 hat geschrieben:Wozu eine Biokiste aus der Region kaufen, wenn Ökokatastrophen aus sonstwo dabei sind...


aus diesem grund habe ich - nach 2 testkisten - die regionale biokiste, die hier seit 2-3 jahren angeboten wird, abbestellt. das thema passt gut in den thread kritisches konsumverhalten. :ja:
Image
Benutzeravatar
Kerala
Beiträge: 335
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Spricht etwas dagegen, Gurken zu essen?

Beitragvon Kerala » 02 Dez 2018, 12:21

Naja, aus Erfahrung kann ich berichten: Würden die Lieferanten von Biokisten im Winter und Frühjahr wirklich nur regionale Ware in die Kiste tun (ein halbes Jahr Lang Kohlsorten, gelagertes Wurzelgemüse und ein bisschen Spinat und Feldsalat) würde das nicht (oder nicht genug um davon zu Leben) gekauft werden. Also kaufen fast alle zu.
Die Gurken in den Biokisten kommen vom Bio Großhandel und sind ohne Plastik, weil sie für Bioläden etc. bestimmt sind, in denen es nur Bio gibt und deswegen, anders als im Supermarkt, keine Kennzeichnung nötig ist.
Was im Winter gegen Gurken spricht ist übrigens aus meiner Sicht: Der Energie- und Wasser Aspekt. Entweder sie sind unter Glas beheizt angebaut, was Unmengen an Energie verschlingt (man beheize einen Folientunnel oder ein Glashaus), oder sie kommen aus Gegenden (Spanien, Israel, ...) in denen man je nach Jahreszeit zar nicht heizen, aber massiv bewässern muss. Und Wasser ist genau in den Gegenden meist krasse Mangelware, was zu Grundasserabsenkung, versalzung etc. führt.
Puh, langes Thema.
Ich darf noch keine Links posten, aber bei Utopia gib es eine schöne Zusammenfassung "Lebensmittel, die sie im Winter meiden Sollten".
Benutzeravatar
flopo83
Beiträge: 792
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Spricht etwas dagegen, Gurken zu essen?

Beitragvon flopo83 » 02 Dez 2018, 17:30

flixi hat geschrieben:Bist du dir sicher, dass die Plastikumverpackung nicht vorher entfernt wurde, bevor die Kiste bei dir ankam?


Wie Hexe schon schrieb - zu 100% sicher bin ich da natürlich nicht. Aber das kann ich mir auch im Biomarkt nicht sein...

Hexe hat geschrieben: ....
ich befürchte, diesbezüglich kann man sich nie sicher sein. :(

es ist ja auch oft so, dass fleisch, wurst & käse, die man im supermarkt "offen" an der bedientheke kauft, eingeschweisste ware ist und von den mitarbeitern ausgepackt wurde.
genauso habe ich auch schon beobachtet, wie bei möhren die plastikbeutel entfernt wurden, um sie dann als "offene ware" anzubieten.
wenn es irgendeine möglichkeit gibt, wirklich sicher zu sein, dass man unverpackte ware kauft, dann wüsste ich diese gerne. :ja:

Das wüsste ich dann auch gerne.

Hexe hat geschrieben:
aus diesem grund habe ich - nach 2 testkisten - die regionale biokiste, die hier seit 2-3 jahren angeboten wird, abbestellt. das thema passt gut in den thread kritisches konsumverhalten. :ja:


Danke für den Hinweis auf den Thread, ich wollte hier nun wirklich keine Diskussion darüber auslösen, wie ökologisch sinnvoll der Verzehr von Gurken überhaut ist.

Kerala hat geschrieben:Naja, aus Erfahrung kann ich berichten: Würden die Lieferanten von Biokisten im Winter und Frühjahr wirklich nur regionale Ware in die Kiste tun (ein halbes Jahr Lang Kohlsorten, gelagertes Wurzelgemüse und ein bisschen Spinat und Feldsalat) würde das nicht (oder nicht genug um davon zu Leben) gekauft werden. Also kaufen fast alle zu.
Die Gurken in den Biokisten kommen vom Bio Großhandel und sind ohne Plastik, weil sie für Bioläden etc. bestimmt sind, in denen es nur Bio gibt und deswegen, anders als im Supermarkt, keine Kennzeichnung nötig ist.
Was im Winter gegen Gurken spricht ist übrigens aus meiner Sicht: Der Energie- und Wasser Aspekt. Entweder sie sind unter Glas beheizt angebaut, was Unmengen an Energie verschlingt (man beheize einen Folientunnel oder ein Glashaus), oder sie kommen aus Gegenden (Spanien, Israel, ...) in denen man je nach Jahreszeit zar nicht heizen, aber massiv bewässern muss. Und Wasser ist genau in den Gegenden meist krasse Mangelware, was zu Grundasserabsenkung, versalzung etc. führt.
Puh, langes Thema.
Ich darf noch keine Links posten, aber bei Utopia gib es eine schöne Zusammenfassung "Lebensmittel, die sie im Winter meiden Sollten".


Danke für den Hinweis mit den Gurken - die restliche Diskussion sollten wir wirklich lieber in den anderen, von Hexe erwähnten Thread verschieben.
Liebe Grüße, flopo :zwinker:

Image
Benutzeravatar
Inkonsequenzia
Beiträge: 245
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Spricht etwas dagegen, Gurken zu essen?

Beitragvon Inkonsequenzia » 27 Dez 2018, 13:31

Ich mag Gurken auch sehr gern!

Als ich mal ne Zeit "Low Carb" gemacht habe waren Gurkenscheiben oft mein Brot :grinszahn:
Einfach schräg schneiden damit die Scheiben größer sind und drauflegen!

Ich machte zB Putenschinken (natürlich etwas kleiner gemacht damit der Schinken Platz hatte) mit Mozzarellascheibchen drauf. (toll... jetzt komm ich noch zum Sabbern wenn ich dran denke und hab hier bis zur Hauptmahlzeit am Abend nur noch 2 Äpfel :wirr: )
Weiters geht auch ein Klecks Hüttenkäse unter dem Schinken so als Butterersatz (Butter auf Gurke schmieren ist eher unmöglich wegen der Nässe)

lg,
In
Gut Ding braucht Weile
MamAnn
Beiträge: 88
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Spricht etwas dagegen, Gurken zu essen?

Beitragvon MamAnn » 27 Dez 2018, 19:54

Ich mag Gurke auch sehr gerne. Nachdem wir letztes Jahr selbst Gurken im Garten gezogen hatten, mag ich im Sommer keine aus dem Supermarkt mehr kaufen. Die schmecken nicht.

Ich kann den Thread von Hexe leider nicht öffnen. Bin ich noch zu neu?
Startgewicht 13.1.19: 93,1 kg (BMI 31,1)
24.3.19: 90,4 kg (BMI 30,2)
28.4.19: 89,5 kg (BMI 29,9)
Benutzeravatar
flopo83
Beiträge: 792
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Spricht etwas dagegen, Gurken zu essen?

Beitragvon flopo83 » 27 Dez 2018, 21:29

MamAnn » 27 Dec 2018, 19:54 hat geschrieben:....

Ich kann den Thread von Hexe leider nicht öffnen. Bin ich noch zu neu?


Der steht im Privatbereich und dafür braucht man glaub ich 75 Beiträge....
Liebe Grüße, flopo :zwinker:

Image
Benutzeravatar
LaKatz
Beiträge: 327
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Spricht etwas dagegen, Gurken zu essen?

Beitragvon LaKatz » 29 Dez 2018, 21:41

ich mag Gurken und nehme sie gerne mit zur Arbeit, da sie gut nebenbei zu essen sind, dazu sind sie Kalorienarm :grinszahn:
Gehe jeden Tag mit dem Hund, auch wenn du keinen hast
Hurra
Beiträge: 97
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Spricht etwas dagegen, Gurken zu essen?

Beitragvon Hurra » 01 Jan 2019, 14:04

Inkonsequenzia » 27 Dec 2018, 13:31 hat geschrieben:Ich machte zB Putenschinken (natürlich etwas kleiner gemacht damit der Schinken Platz hatte) mit Mozzarellascheibchen


Das hört sich gut an, muss ich unbedingt mal ausprobieren!
95 kg ---> 68 kg (01/2011 - 08/2011)
aktuell: 67 - 69 kg (68 kg = BMI 25)
Ziel: Halten
Benutzeravatar
Rosa
Beiträge: 83
Gender: Female
Status:
Offline

Re: Spricht etwas dagegen, Gurken zu essen?

Beitragvon Rosa » 09 Jan 2019, 11:50

Nachdem ich diesen Beitrag gelesen habe ................ musste ich mir eine Gurke kaufen. Tatsächlich gab es beim Edeka eingefolte und "nackige" in einem Fach, vorher wäre mir nieeeeeeeeeeeeeee des Gedanke gekommen, ob die die Folie vielleicht abgepopelt haben ............... na ja auf meiner uneingepackten war nur so ein Aufkleber mit einem Zahlencode. Man lernt doch immer wieder dazu. Danke !
LG Rosa

Zurück zu „Gesunde Ernährung“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder